Navigation


Quicklinks

Anti-Doping Symposium Bundesministerium des Innern

Paul Biedermann unterstützt DSV
01.12.2016 Kategorie: Anti-Doping: Aktuelles, Verband

Am 28.11.2016 lud das Bundesministerium des Innern zum Anti-Doping Symposium nach Berlin ein. Das Programm sah einige Vorträge und Podiumsdiskussionen zu den Themen „Gesetz zur Bekämpfung von Doping im Sport – Erwartungshaltung an das Gesetz und bisherige Strafverfolgung", „Dopingkontrollsystem: Kontrollen und Analyse“ und „Prävention“ vor.

Diese drei Themenblöcke wurden von zahlreichen Spezialisten im Bereich Ant-Doping mit überaus interessanten aber auch mit ernüchternden Beiträgen gefüllt. Für den DSV nahmen die Anti-Doping Beauftragte und der ehemalige Spitzenathlet Paul Biedermann an dem Symposium teil.

Die Anti-Doping Beauftragte freute sich, dass Paul sie zu diesem Termin begleitet hat und sich nach dem Karriereende auch für den „trockenen“ Teil der Anti-Doping Arbeit interessiert und seinen Blickwinkel auf das Thema erweitert hat. „Mit seinen Wortbeiträgen hat er klar gestellt, dass sehr oft über die Köpfe der Athleten hinweg Gesetze, Regelungen oder Vorgaben gemacht werden und regte zukünftig eine größere Einbindung der Athleten und die Berücksichtigung derer Interessen an. "Das finde ich auch sehr wichtig, da es letztlich die Athleten sind, die mit den Vorgaben 24 Stunden am Tag leben müssen“, so die Anti-Doping Beauftragte.

„Für mich war es eine interessante und lehrreiche Veranstaltung. Ich kann mir vorstellen, öfter an solchen Veranstaltungen teilzunehmen. Dem DSV und der NADA habe ich bereits meine Unterstützung im Bereich der Prävention zugesagt.“, kommentierte Paul Biedermann seine Teilnahme am Symposium.

Wer sich für den vollständigen Inhalt des Symposiums interessiert, findet unter folgenden Links eine ausführliche Berichterstattung:

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/2016/11/anti-doping-symposium.html

http://www.sportschau.de/doping/video-dagmar-freitag-sport-steht-am-scheideweg-100.html

https://www.heise.de/tp/features/Gehoert-zur-Totalisierung-des-Leistungssports-die-brauchbare-Ineffektivitaet-des-Kontrollsystems-3507110.html

http://mediathek.daserste.de/Morgenmagazin

 

(JD)

 

Ansprechpartner DSV


Roland Weiler

Anti-Doping Beauftragter

anti-doping@dsv.de

Simone Stensen
Sekretariat Anti-Doping

Telefon +49 (0) 561/9 40 83-14
Telefax +49 (0) 561/9 40 83-15
stensen@dsv.de

 


Ansprechpartner NADA

 
Nationale Anti Doping Agentur Deutschland
Heussallee 38
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 812 92 - 0
Telefax: +49 (228) 812 92 - 219
allgemein: info@nada.de

 
Doping-Kontroll-System:
dks@nada.de

Kristina Braun
Telefon: +49 (228) 812 92 - 143
Telefax: +49 (228) 812 92 - 249
kristina.braun@nada.de

 
Prävention:
praevention@nada.de

David Bea
Telefon: +49 (228) 812 92 - 152
Telefax: +49 (228) 812 92 - 269
david.bea@nada.de

 
Medizin:
medizin@nada.de

Dr. rer. nat. Anja Scheiff (Leitung)
Telefon: +49 (228) 812 92 - 132
Telefax: +49 (228) 812 92 - 239
medizin@nada.de

 
Justitiariat:
recht@nada.de

Sebastian Hock
Telefon: +49 (228) 812 92 - 125
Telefax: +49 (228) 812 92 - 229
sebastian.hock@nada.de

 
Kommunikation/Presse:
kommunikation@nada.de