Navigation


Quicklinks

FINA informiert Athleten über Umgang mit persönlichen Daten

Doping-Kontrollen
25.04.2017 Kategorie: Anti-Doping: Aktuelles, Verband, Schwimmen, Wasserspringen, Synchronschwimmen, Freiwasser, Wasserball

Im Zuge von Doping-Kontrollen, die von der FINA durchgeführt werden, erhebt der Schwimm-Weltverband persönliche Daten der Athleten über ein Kontrollformular,  das sogenannte „Doping Control Form“.

An wen diese Daten gehen und wie sie verarbeitet werden, erklärt die FINA nun in einem Informationsschreiben an die Athleten, das hier zum Download bereit steht:

» Athlete Information Notice – Use of Personal Information

Bei Fragen dazu können sich Athleten auch an das » Sekretariat Anti-Doping des DSV wenden.

 

(LE)

 

Ansprechpartner DSV

N.N.
Referat Anti-Doping

Telefon 
Telefax +49 (0) 561/9 40 83-15
anti-doping@dsv.de

Simone Stensen
Sekretariat Anti-Doping

Telefon +49 (0) 561/9 40 83-14
Telefax +49 (0) 561/9 40 83-15
stensen@dsv.de

 


Ansprechpartner NADA

 
Nationale Anti Doping Agentur Deutschland
Heussallee 38
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 812 92 - 0
Telefax: +49 (228) 812 92 - 219
allgemein: info@nada.de

 
Doping-Kontroll-System:
dks@nada.de

Kristina Braun
Telefon: +49 (228) 812 92 - 143
Telefax: +49 (228) 812 92 - 249
kristina.braun@nada.de

 
Prävention:
praevention@nada.de

David Bea
Telefon: +49 (228) 812 92 - 152
Telefax: +49 (228) 812 92 - 269
david.bea@nada.de

 
Medizin:
medizin@nada.de

Dr. rer. nat. Anja Scheiff (Leitung)
Telefon: +49 (228) 812 92 - 132
Telefax: +49 (228) 812 92 - 239
medizin@nada.de

 
Justitiariat:
recht@nada.de

Sebastian Hock
Telefon: +49 (228) 812 92 - 125
Telefax: +49 (228) 812 92 - 229
sebastian.hock@nada.de

 
Kommunikation/Presse:
kommunikation@nada.de