Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Wichtiges Bindeglied zwischen Athleten und entscheidenden Gremien

FINA Athletenkommission
18.05.2017 Kategorie: Verband, Schwimmen, Wasserspringen, Synchronschwimmen, Freiwasser, Wasserball

Ein Foto vom letzten Athletenkommissions-Meeting anlässlich der FINA Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Windsor/Kanada (Foto: Britta Kamrau-Fiedler)

Das „FINA Athletes Committee“ – die Athletenkommission des Schwimmweltverbandes – hat die Aufgabe, als Bindeglied zwischen den Athleten der einzelnen Sportarten und den entscheidenden Gremien des Weltverbandes zu fungieren. Die Athletenkommission soll die Erfahrung der Athleten in die Organisation der Großwettkämpfe einbringen und die Sorgen, Wünsche und Anregungen der Athleten in die Funktionärsriege des Weltverbandes weiterleiten. Die Mitglieder der Athletenkommission nehmen in ihren spezifischen Sportarten an den Tagungen der jeweiligen Technischen Komitees teil und werden hierbei an den Vorschlägen zur Änderung von Regeln und an den Maßnahmen zur Verbesserung in den einzelnen Sportarten beteiligt. Die Mitglieder der Athletenkommission können eigene Vorschläge einbringen und gleichfalls über die Athletenkommission Empfehlungen für das FINA Bureau zur weiteren Diskussion verfassen.

Die Athletenkommission besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden, dem ehrenamtlichen Sekretär (Honory Secretary), derzeit 13 weiteren Mitgliedern und einem Verbindungsglied zwischen dem Komitee und dem „FINA Bureau“, dem höchsten Gremium in der FINA. Das Verbindungsglied ist selbst Mitglied des FINA Bureau, auch der oder die jeweilige Vorsitzende  der Athletenkommission wird gleichzeitig Mitglied des FINA Bureau. Die Athletenkommission soll möglichst mit jeweils zwei ehemalige Athleten – vorzugsweise einem weiblichen und einem männlichen – aus den einzelnen Bereichen, das heißt dem Schwimmen, Wasserspringen, Freiwasserschwimmen, Wasserball, Synchronschwimmen und High Diving besetzt sein.

Gerade von den Athleten, deren Interessen sie doch dienen soll, wird die Athletenkommission der FINA leider zumeist als einflussloses Gremium wahrgenommen. Tatsächlich haben weder die einzelnen Mitglieder noch die Athletenkommission als Gremium ein Stimmrecht in den Abstimmungen des FINA Bureau und letztlich in den Regeländerungen, die durch Beschlüsse entstehen. Dennoch sollte der Einfluss der Athletenkommission keinesfalls unterschätzt werden. Im Besonderen bei den Beteiligungen und Arbeiten in den einzelnen Technischen Kommittees zur Vorbereitung der Regeländerungen haben die Mitglieder der Athletenkommissionen ein erhebliches Gewicht. Auf ihre Ansichten und Erfahrungen wird von den meisten Funktionären und Mitgliedern der weiteren Komitees der FINA sehr viel Wert gelegt. Darüber hinaus wird zu vielen bedeutenden Fragen explizit die Athletenkommission zu ihren Auffassungen, Erfahrungen und den durch sie vermittelten Athletenmeinungen befragt.

Damit sich jeder einzelne Athlet mit seinen Wünschen, Anregungen oder Sorgen auf dem direkten Weg an die Athletenkommission des Weltverbandes wenden kann, hat die FINA nun zu diesem Zweck eine eigene E-Mail-Adresse eingerichtet. Es sei daher jedem Athleten angetragen, bei Problemen, Vorschlägen und zum Erfahrungsaustausch gerne den Weg zur Athletenkommission wie folgt zu suchen: athletes.committee@fina.org.

Die Athletenkommission der FINA kann ihre Aufgabe nur erfüllen, wenn sie die Sorgen und Wünsche der Athleten kennt.

 

Britta Kamrau-Fiedler
Vertreterin des DSV in der Athletenkommission der FINA

 

 

Zur Person:
Britta Kamrau-Fiedler zählt zu den erfolgreichsten Open Water Athletinnen überhaupt. Sie startete national für ihren Heimatverein SC Empor Rostock 2000 und wurde zwischen 2002 und 2007 insgesamt viermal Weltmeisterin und dreimal Europameisterin im Freiwasserschwimmen. Seit 2009 vertritt sie den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) und damit die Interessen der DSV-Athletinnen und Athleten in der FINA Athletenkommission.

 

 

(LE)

 

Unsere Partner

 
Poolpartner
 
Veranstaltungspartner
 
Kooperationspartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände