Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

WASSERBALL: DEUTSCHLAND ZWINGT VIZE-WELTMEISTER UNGARN ZUM FÜNFMETERSCHIESSEN

WPWL 2019 - Dresden
01.02.2019 Kategorie: Verband, Wasserball

© Jo Kleindl

Dresden: Die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft unterliegt Vize-Weltmeister Ungarn haarscharf mit 16-17 (1:2, 5:5, 4:4, 2:1/4:5) im Fünfmeterschießen, sichert sich aber trotzdem den wichtigen Punkt in Gruppe A der FINA Water Polo World League Vorrunde.

Ungarn hatte vor knapp vier Monaten bereits beim FINA Water Polo World Cup triumphiert, kassierte aber in der Vorrunde eine 10:12-Niederlage gegen das deutsche Team. Und auch am vergangen Montag in Dresden konnten sich die Ungarn nur knapp durchsetzen.

Die Schwimmhalle am Freiberger Platz war restlos ausverkauft. Über 800 wasserballbegeisterte Fans hatten sich versammelt, um das Weltliga-Spiel vor Ort zu verfolgen und ihre Nationalmannschaft lautstark zu unterstützen. Und ihnen wurde ein wirklich sensationelles Spiel geboten.

Überragend stark präsentierte sich das Team um Bundestrainer Hagen Stamm von der ersten Minute. Insgesamt 12 Tore konnte die DSV-Auswahl in der regulären Spielzeit für sich verbuchen. Team-Captain Julian Real traf ganze vier Mal, Dennis Eidner, Fynn Schütz, Marko Stamm und Dennis Strelezkij punkteten jeweils zweimal unter tosendem Jubel aus dem Publikum. Auch Torwart Moritz Schenkel zeigte sich über die komplette Spielzeit souverän und blockte unzählige Versuche des Rekordolympiasiegers Ungarn ab.

In der Schlussminute ging das deutsche Team sogar mit einem 12:11 in Führung, kassierte jedoch 18 Sekunden vor Abpfiff noch einen Gegentreffer – jetzt hieß es Fünfmeterschießen. Ben Reibel verschoss, Ungarn setzte nach und gewann damit die Zitterpartie. Nichtsdestotrotz hat sich die DSV-Auswahl mit einem Punkt einen Teilsieg erkämpft und könnte Russland mit einem Sieg im letzten Vorrundenspiel am 12. März in Hamm noch überholen.

 

Unsere Partner

 
Premium Poolpartner
 
Poolpartner
 
Kooperationspartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände