Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

DSV-Wasserspringer sammeln Medaillen bei den Jugendeuropameisterschaften in Kazan

JEM Kazan
02.07.2019 Kategorie: Verband, Wasserspringen

Foto: Dr. Niklas Noth

Die Wasserspringer des DSV legten bei den Jugendeuropameisterschaften im russischen Kazan bereits einen fulminanten Start hin.

Vom 24. bis 30. Juni sorgten die jungen Athleten für eine Medaillenflut für die deutsche Nationalmannschaft und zeigten eindrucksvolle Sprünge. Bereits am ersten Tag konnten die Deutschen im Mixed Jump Event den 4. Platz erreichen.

Eindrucksvoll ging es mit zwei Siegen für das deutsche Team weiter. Carlos Taranu (Rostock, Jg.2004) gewann in der B-Jugend vom 1m Brett, gefolgt von einer weiteren Goldmedaille in der B-Jugend der Damen durch Lotti Hubert (Berlin, Jg.2004) vom 3m Brett. Am dritten Wettkampftag bewies Moritz Wesemann in der männlichen A-Jugend vom 1m Brett sein Können und holte sich die Bronzemedaille.

An den folgenden Tagen verfolgte das deutsche Team etwas das Pech mit knapp verpassten Medaillenplätzen. So wurden Lotti Hubert in der B-Jugend auf dem 1m Brett sowie Benjamin Tom Waldsteiner gemeinsam mit Karl Schone im 3m Synchronspringen Vierter. Umso erfreulicher war der Gewinn der Bronzemedaille durch Jaden Eikermann in der männlichen B-Jugend im Turmspringen.

Dem stand das Duo Vincent Wiegand und Karl Schone am vorletzten Wettkampftag in nichts nach und landete beim Synchronspringen der Männer vom 3m Brett ebenfalls auf dem 3. Platz und musste sich nur ganz knapp dem Team aus Weissrussland geschlagen geben. Den krönenden Abschluss lieferte Tom Waldsteiner im letzten Finale beim Turmspringen der Männer. Mit guten Sprüngen verbesserte er sich vom fünften Platz im Vorkampf auf den dritten Rang und freute sich über die Bronzemedaille.

Insgesamt ein sehr gelungener Start für die deutsche Nationalmannschaft in die Junioren-Europameisterschaften, die nun mit großer Motivation von den Beckenschwimmern fortgesetzt werden.