Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Starker 4. Platz für Hausding/Rüdiger

WM2019 Gwangju
13.07.2019 Kategorie: Verband, Synchronschwimmen, Wasserspringen, Schwimmen, Freiwasser, Masterssport, Wasserball, Breiten-, Freizeit- & Gesundheitssport

Foto: Jo Kleindl

Mit gemischten Gefühlen ging der zweite Wettkampftag bei der WM in Korea zu Ende. Während morgens die Freiwasserschwimmer nicht so weit vorne landeten, wie möglich gewesen wäre, steigerte sich das deutsche Wasserspringer-Duo Patrick Hausding und Lars Rüdiger noch von Platz sechs im Vorkampf bis auf den vierten Platz. Für eine Medaille sollte es dennoch nicht reichen.

Niklas Frach belegte nach einem „brutalen“ Rennen, wie er sagte, über die 5km Freiwasser Platz 18. „Ich wäre wirklich gerne weiter vorne gelandet, aber gerade auf der letzten Runde hatte ich Krämpfe in den Waden bekommen.“ Trotzdem war er bei seiner WM-Premiere als drittjüngster Teilnehmer aller Starter sehr zufrieden. Zur Hälfte des Rennens lag er noch auf Platz sechs ganz vorne in einem engen Teilnehmerfeld, schob sich dann noch auf Platz fünf vor, bevor er in einem harten Fight aber zum Schluss noch nach hinten durchgereicht wurde. Zwischen Platz 10 und seinem Platz 18 lagen am Ende dann auch nur genau sechs Sekunden, gleich acht Schwimmer schlugen rund um Niklas‘ Endzeit von 53:41,8 innerhalb von zwei Sekunden an.

Sören Meissner belegte im 5km-Rennen der Freiwasserschwimmer Platz 23 und kam damit knapp hinter seinem Teamkollegen Niklas Frach an, Endzeit 53:43,1. Sören hatte sich eigentlich gut gefühlt, musste sich aber über fast die gesamte Distanz Schläge und Tritte einfangen. „Die kamen von überall. Es ging drunter und drüber, manchmal wusste ich gar nicht, wo ich mich befand.“ Insgesamt hatte er sich zwar mehr erwartet, konnte aber nach der letzten Zwischenzeit immerhin von Platz 34 aus noch einige Plätze gut machen.

Bundestrainer Stefan Lurz in einer ersten Bilanz direkt nach dem Rennen: „Platz 18 ist ganz ok für den ja noch wirklich jungen Niklas. Das war sicher eine gute Erfahrung hier bei der WM-Premiere für ihn. Von Sören hätte ich sicher ein wenig mehr erwartet, aber er sagt, gerade in den ersten zwei Runden hatte er relativ viel Schläge abbekommen.“

Ortswechsel nach Gwangju: Hier hat es nicht ganz gereicht, das Wasserspringer-Duo verpasste vom 3m-Brett knapp einen Platz auf dem Siegerpodest. Dabei hatten sie sich im Finale der besten Zwölf der Welt immerhin noch um zwei Plätze von Platz sechs nach vorne geschoben, doch die Leistungssteigerung von 376,44 auf nunmehr 399,87 Punkte reichte nicht. Die Schallmauer von 400 Punkten hätte durchbrochen sowie 15 Punkte mehr für Bronze und 16 Punkte mehr für Silber erreicht werden müssen.

Bundestrainer Lutz Buschkow in einem ersten Kommentar: „Wir freuen uns über den schönen Auftakt! Drei Wettkämpfe und davon zwei Mal im Finale! Mit einer sehr stabilen und hochkarätigen Leistung hat sich das neu zusammengestellte Paar Hausding/Rüdiger bei der WM vorgestellt! Ein hervorragender 4. Platz und nur knapp am olympischen Quotenplatz vorbei geschrammt, dies lässt uns optimistisch in die weiteren Wettkämpfe gehen!“

Patrick Hausding: „Ich bin sehr zufrieden mit unserem Wettkampf. Hätte man uns vorher den vierten Platz reserviert, hätte ich dankend angenommen. Ein super Auftakt in den olympischen Disziplinen und es freut mich auch sehr für meinen Synchronpartner Lars, bei seiner ersten WM mit einem vierten Platz aufzuwarten.“

                       
ERGEBNISSE WM2019, 13.07.2019

SparteNameDiziplinWertung/
Zeit
Platz Sonstiges
FreiwasserMeißner, Sören5km53:43,123
FreiwasserFrach, Niklas5km53:41,818
WasserspringenHausding, Patrick/
Rüdger, Lars
3m-Brett Synchro Herren376,446Qualifiziert für das Finale
Wasserspringen   Hausding, Patrick/
Rüdger, Lars
3m-Brett Synchro Herren399,874Finale