Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Sensationelle Leistung der Deutschen Wasserballer

WM2019 Gwangju
23.07.2019 Kategorie: Verband, Wasserball

© Jo Kleindl

In einem sensationellen Spiel stellt sich die Deutsche Nationalmannschaft im Wasserball dem Weltmeister Kroatien. Nach einem unerbitterlichen Kampf muss sich Deutschland mit 8:10 geschlagen geben. "Wir hatten Italien an den Rand einer Niederlage gebracht, wir haben das jetzt gegen den Weltmeister Kroatien getan, ich bin stolz auf mein Team!“, kommentiert Bundestrainer Hagen Stamm das Ergebnis. Und stolz kann er wirklich sein, denn ein solches Ergebnis gegen den Weltmeister zu erzielen und auf Augenhöhe zu kämpfen, ist eine absolut herausragende Leistung. Deutschland ist somit zu Recht zurück in der Weltspitze des Wasserballs und geht gestärkt in die anstehende Olympia-Qualifikation.

Gleich zu Beginn des Spiels sieht man viele deutsche Flaggen auf den Tribünen - nicht nur deutsche Fans, sondern auch die Schwimmer sind gekommen um die DSV-Wasserballer lautstark bei ihrem Viertelfinale zu unterstützen. In einem starken ersten Abschnitt fällt erst in der fünften Minute das erste Tor für Kroatien. Die deutsche und die kroatische Abwehr überlassen nichts dem Zufall. Es ist Ben Reibel, der das erste Tor für Deutschland verwandeln kann. Dennis Streletzkij setzt nach und entscheidet so das erste Viertel mit einer 2:1-Führung für Deutschland. Bereits jetzt ist klar: Deutschland wird nicht kampflos aufgeben.

Auch im zweiten Viertel kämpfen sie mit aller Kraft. Kroatien verwandelt ein Tor zum Ausgleich und geht anschließend durch einen glücklichen Treffer erstmals in Führung. Lucas Gielen bekommt einen Strafwurf zugesprochen und gleicht aus. Am Ende muss sich das deutsche Team mit nur einem Tor Rückstand (3:4) gegen den Weltmeister in die Halbzeit verabschieden.

Im dritten Viertel legt Kroatien mit drei Toren vor. Doch Deutschland ist konzentriert und zieht unglaublich stark nach. Sensationell erzielt Lucas Gielen zwei weitere Tore und Kapitän Julian Real verwandelt den Anschlusstreffer. Auch am Ende des dritten Viertels liegen die Deutschen nur ein Tor (6:7) zurück und bringen die Kroaten deutlich in's Schwitzen.

Unter tobendem Applaus aus den Zuschauerrängen erzeilt Mateo Cuk den Ausgleich (7:7) für das deutsche Team gleich zu Beginn des letzten Viertels. Wieder ziehen die Kroaten nach und gehen mit zwei Toren Abstand in Führung. Kapitän Julian Real verwandelt das achte Tor und damit den Anschlusstreffer für Deutschland, doch der Weltmeister baut kurz darauf seinen Puffer wieder auf zwei aus. Moritz Schenkel gibt alles, um die Deutsche Mannschaft im Spiel zu halten, doch am Ende reicht die Zeit leider nicht. Ein Spiel auf Augenhöhe endet mit 8:10 und dem Einzug Kroatiens ins Halbfinale.