Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Wo die Bäder wieder öffnen und wo noch gewartet werden muss

Lockerungen der Länder
20.05.2020 Kategorie: Verband

©Jo Kleindl

Die Temperaturen schießen in der zweiten Mai-Hälfte nach oben bis ins Sommerliche, normalerweise ist das für viele der Startschuss in die Freibad-Saison. Doch in Zeiten der Coronavirus-Pandemie ist auch hier alles anders. Nach wochenlangen Sperrungen sind und werden die Freibäder längst nicht überall einheitlich geöffnet.

Im föderalen System entscheidet jedes Bundesland nämlich für sich auch hier über mögliche Lockerungen der Beschränkungen. Endgültig starten kann der Badbetreiber ohnehin erst, wenn ein vom jeweiligen örtlichen Gesundheitsamt (oder der Kommune direkt) genehmigtes Hygienekonzept vorliegt. Für seine Vereine hat der Deutsche Schwimm-Verband e.V. (DSV) in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden daher auch einen Leitfaden für die Rückkehr in den vereinsbasierten Sport bereitgestellt.

Wo kann man schwimmen gehen?

Die Lage vor Ort ist für Badegäste so jedoch schwer überschaubar. Man sollte sich daher immer erst über Öffnungszeiten und Möglichkeiten im favorisierten Freibad informieren. Eintrittskarten können vielerorts (z.B. in Berlin) ohnehin nur online gebucht werden, weil die Vermeidung von Warteschlangen eine der wichtigsten Auflagen ist.  

Der Startschuss fürs Schwimmen erfolgte zuerst in Sachsen, dort konnten Freibäder ab 15. Mai wieder öffnen. In bevölkerungsreichen NRW bekamen die 340 Freibäder am Tag vor Christi Himmelfahrt grünes Licht vom Land. Natürlich unter strengen Auflagen, aufgrund des Abstandsgebot sind nur deutlich geringere Besucherzahlen zulässig als gewohnt. Als Beispiel: Im Freibad Hangweiher in Aachen werden alle zwei Stunden nur jeweils 280 Gäste eingelassen, sonst kam man dort auf bis zu 5.000 Gäste pro Tag.

In Bayern dagegen geht laut Ministerpräsident Markus Söder vor Juni erst einmal „nichts“ in Sachen Freibad. Dabei bräuchte es auch dort ein eindeutiges Zeichen, die Vorbereitungszeit auf einen Saisonstart beträgt für Betreiber schließlich bis zu drei Wochen. Kein Wunder, dass manche Kommunen bereits für sich beschließen, ganz auf den Sommerbetrieb zu verzichten – auch, weil man so Kosten spart. Das sollte aus Sicht des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV) aber unbedingt verhindert werden. „Schwimmen ist mehr als nur Sport, es ist eine Kulturtechnik, die wir bewahren müssen. Und auch in solchen schwierigen Zeiten sollten wir den Kindern das Schwimmen unbedingt weiter beibringen können. Dafür werden wir als DSV uns auf allen Ebenen einsetzen“, erklärte DSV-Vizepräsident Wolfgang Hein.

In Hessen werden die Schwimmbäder ab 01. Juni für das Vereinsschwimmen geöffnet, ein entsprechender Beschluss wurde am heutigen Mittwoch gefasst.  In Baden-Württemberg wird auf Regierungsebene eine ähnliche Lösung derzeit diskutiert. Die allgemeinen Kontaktbeschränkungen gelten bundesweit vorerst noch bis 05. Juni.

Wann die Freibäder theoretisch öffnen dürfen (Stand 20. Mai):
Sachsen ab 15. Mai
NRW ab 20. Mai
Berlin ab 25. Mai
Niedersachsen ab 25. Mai
Mecklenburg-Vorpommern ab 25. Mai (ab 15. Juni auch Hallenbäder)
Rheinland-Pfalz ab 27. Mai (ab 10. Juni auch Hallenbäder)
Brandenburg ab 28. Mai
Sachsen-Anhalt ab 28. Mai (Vereinssport auch in Hallen)
Bremen ab 01. Juni
Thüringen ab 01. Juni
Hessen ab 01. Juni (nur Vereinssport und Kurse)

Schleswig-Holstein noch kein Öffnungstermin bekannt*
Baden-Württemberg noch kein Öffnungstermin bekannt*
Saarland noch kein Öffnungstermin bekannt*
Hamburg noch kein Öffnungstermin bekannt*
Bayern noch kein Öffnungstermin bekannt*

*Die bundesweiten Kontaktbeschränkungen gelten vorerst bis 05. Juni