Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Setubal: Silber für Rob Muffels

FINA 10km Weltcup 2017
25.06.2017 Kategorie: Freiwasser, Verband

Rob Muffels, Kristof Rasowszky und Andrea Manzi bei der Siegerehrung. (Foto: DSV)

Rob Muffels erreicht beim FINA 10km Weltcup im portugiesischen Setubal Platz zwei und damit Silber in 1:29:52,97 Stunden. Der Magdeburger kam zwei Sekunden hinter Sieger Kristof Rasowszky aus Ungarn ins Ziel, Dritter wurde der Italiener Andrea Manzi (1:29:59,06).

Christian Reichert (Wiesbaden) wurde Achter (1:30:08,19) und Andreas Waschburger (Saarbrücken) erreichte Platz 13 (1:30:11,06). Der vierte deutschen Starter, Alexander Studzinski (Wiesbaden), finishte als 19. (1:30:25,04) in dem 38-köpfigen, international gut besetzten Feld.

Die Bedingungen im Parque Urbano de Albarquel waren geprägt von Wassertemperaturen bei über 20 Grad, so dass für dieses Rennen keine Neoprenanzüge zum Einsatz kamen. Diese sind laut FINA Rules bis 20 Grad wahlweise und bis 18 Grad verpflichtend einzusetzen. Bei über 20 Grad herrscht dagegen Neoprenverbot. Es gab ein weiteres besonderes Merkmal in Setubal, dazu Christian Reichert: „Aufgrund der starken Strömungen war das Rennen heute fast 30 Minuten kürzer als ein normales 10 Kilometer Rennen! Fast ein bisschen zu kurz für mich.“ Freiwasser-Bundestrainer Stefan Lurz ergänzt: „Mit unter 1:30 Stunden Gesamtzeit war das Rennen natürlich erheblich zu kurz, was für einen Weltcup schade ist.“

Finnia Wunram erreicht Platz acht

Das Rennen der Frauen ging in einer zweiten Starterwelle fünf Minuten nach dem Männerstart mit insgesamt 33 Teilnehmerinnen ins Wasser, darunter vier Sportlerinnen aus Deutschland. Finnia Wunram (Magdeburg) bewies einmal mehr ihre führende Rolle im DSV Freiwasserteam und erreichte Platz 9 in 1:37:48,38 Stunden, gefolgt von Svenja Zihsler (Würzburg, 1:37:54,04) mit Platz 11.

Sarah Bosslet aus Saarbrücken schlug in 1:39:28,90 Stunden auf Platz 19 an, gefolgt von der Wiesbadenerin Angela Maurer auf Platz 20 (1:39:30,30). Der Sieg ging an Rachele Bruni aus Italien (1:37:36,28), Zweite wurde Viviane Jungblut aus Brasilien (1:37:37,28) und auf Platz 3 gewann Samantha Arevalo Salinas (Ecuador, 1:37:42,94) Bronze.

WM Qualifikation über 10 Kilometer

Das Rennen Setubal war für das DSV Freiwasserteam von besonderer Bedeutung, da hier der zweite Teil der diesjährigen WM-Qualifikation über die 10 Kilometer Distanz durchgeführt wurde. Auf Grundlage der Ergebnisse der beiden Weltcups in Abu Dhabi und Setubal in diesem Jahr werden für je zwei 10km-Startplätze für die DSV Männer und Frauen vergeben. Athleten, die in der Addition der Platzierungen der beiden Wettbewerbe die jeweils beiden Bestplatzierten sind, können für die UWV vorgeschlagen werden.

Hier die Ergebnisse der DSV Schwimmer aus beiden Rennen:

 

Platzierungen
FINA 10km
Weltcup 2017
Abu DhabiSetubalgesamt
FRAUEN
Finnia WunramMagdeburg4913
Angela MaurerWiesbaden142135

Svenja Zihsler

Würzburg261137
Sarah BossletSaarbrücken272047
MÄNNER
Rob MuffelsMagdeburg527
Christian ReichertWiesbaden13821
Andreas WaschburgerSaarbrücken201333
Alexander StudzinskiWiesbaden411960

 

 

Damit haben sich Wunram und Maurer (knapp gefolgt von Zihsler), sowie Muffels und Reichert für die Teilnahme an der UWV zur Freiwasser-WM im Plattensee im ungarischen Balatonfüred empfohlen. Freiwasser Bundestrainer Stefan Lurz wird die Vorschläge zur Nominierung nach den Deutschen Freiwassermeisterschaften in Magdeburg vom 29.06. bis 02.07. vornehmen. Dort geht es um die WM-Qualifikation über die 5 Kilometer.

Die Ergebnisse des FINA Weltcup-Rennens wurden am 26. Juni korrigiert, dieser Text wurde entsprechend angepasst.

(AD)

 

Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium-Pool-Partner
 
Technical-Pool-Partner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!