Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Tag 1: Zihsler und Bartels siegen über 10km

DM Freiwasser 2018 Mölln
28.06.2018 Kategorie: Freiwasser, Verband

(Foto: Jo Kleindl)

Der erste Wettkampftag in Mölln (Schleswig-Holstein) ist zu Ende gegangen. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 27 Grad startete heute Morgen die 10km Entscheidung der Herren in den Schulsee. Hier setzte sich Arti Krasniqi, vom Swim-Team Stadtwerke Elmshorn, in einer Zeit von 1:56:48,44 vor Felix Grieb, SV Bietigheim, welcher 1:57:58,89 Stunden benötigte und Tom Herrmann, SG Neuss - 1:58:39,58, in der Junioren-Wertung (JEM) durch.

In der offenen Wertung gewann Moritz Bartels von der SSG Saar Max Ritter mit einer Zeit von 1:56:35,91. Zweiter wurde Alexander Studzinski vom SC Wiesbaden 1911 in 1:56:43,23. Als Dritter schlug Arti Krasniqi, Sieger der Junioren Wertung, an.

Bei den Damen gewann in der Junioren-Wertung die Jüngste. Fränzi Heinrich vom SC Chemnitz von 1892 schlug hier in einer Zeit von 2:07:39,50 an. Darauf folgte ihr Josephine Tesch vom Berliner TSC in 2:08:52,64, sowie Samira Svea vom SC Wiesbaden 1911 in 2:10:57,44. In der offenen Wertung gewann mit einer souveränen Zeit von 2:03:48,69 Svenja Zihsler vom SV Würzburg 05. Das Podest hier wird durch die Zweite und Dritte der Junioren-Wertung komplettiert.

Im Wettkampf 7,5km der männlichen Jugend (2001/2002) gewann Nikita Rodenko, SG Mittelfranken, mit 1:32:41,68 vor Max Brandstein, SV Würzburg 05, 1:32:59,19 und Markus Kriks von der W98 Hannover mit 1:33:22,35.   Bei der weiblichen Jugend gewann die 7,5km Laura Lang vom SC Magdeburg mit einer Zeit von 1:39:12,21. Elea Linka von der SG Stormann Barsbüttel wurde mit 1:40:08,18 Zweite. Der Dritte Platz ging hier nach Berlin an Charlotte Blanke, von der SG Neukölln e.V. Berlin, mit 1:40:50,17.

Die Staffeln waren wohl für viele Sportler ein Highlight des heutigen Tages, da vermeintliche Verluste am Anfang durch einen späteren Schwimmer gut ausgeglichen wurden. So gewann die 3x1,25km Jugendstaffel männlich die 1. Mannschaft des SC Magdeburg in einer Zeit von 46:42,25 Minuten. Bei der weiblichen Jugend gewann die 1. Mannschaft des SC Chemnitz von 1892 mit 47:12,47.

Die 3x1,25km Staffel der Jugend in mixed-Konstellation wurde durch die dominierenden Würzburger mit einer Zeit von 46:52,68 klar vor dem Berliner TSC, 49:40,45, und dem TWG 1861 Göttingen, 49:50,42, gewonnen.

Gleich darauf schlugen die Würzburger noch einmal doppelt zu, indem sie die 4x1,25km Staffel mixed mit 57:13,85 vor dem Swim-Team Stadtwerke Elmshorn, 1:02:39,32, und der 2. Mannschaft SV Würzburg 05, 1:03:56,46, klar gewannen.

Abgesehen von den sportlichen Leistungen war auch die Leistung aller Ehrenamtler herausragend, so dass auch aus Versehen in der Wettkampfstrecke schwimmende Badegäste den Wettkampfablauf nicht behinderten. Alles in allem macht der 1. Tag Spaß auf mehr Freiwasserschwimmen und die Stimmung bei allen Kampfrichtern, Trainern, Aktiven und Zuschauern ist hervorragend.

» Ergebnisse/Meldeergebnis/Zeitplan/Ausschreibung
» Facebook DM Freiwasser
» DSV Nominierungsrichtlinien
» FINA Regelung Neoprenanzüge

 

(FK)

 

Ansprechpartner

Angela Delissen
Mitarbeiterin Freiwasserschwimmen

dsv-freiwasser@web.de

 

Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium Poolpartner
 
Poolpartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!