Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Düsseldorf ruft und lädt ein - Ausblick auf die 23. Deutschen Masters Wasserball Meisterschaften

DM Masters Wasserball Düsseldorf 2018
11.06.2018 Kategorie: Masterssport, Masterssport - Wasserball

Vom 6.7.-8.7.2018 ist der Düsseldorfer SC 1898 Gastgeber der 23. Deutschen Meisterschaft der Master Wasserballer -  zum zweiten Mal nach 2016 im neu erbauten Rheinbad 50.

Gemeldet haben 21 Vereine (Vorjahr 25) mit 42 (43) Mannschaften in den Altersklassen 30+ bis 70+.

Leider gibt es aber einige Altersklassen (35+ und 65+ sowie AK 40+ der Frauen) in denen nur ein Team an den Start geht.

Hier ist eine leichte Schieflage erkennbar, denn 2017 waren es in der AK 35+ vier und in der AK 65+ zwei Teams. In der AK 40+ der Frauen war im vergangenen Jahr keine Mannschaft gemeldet.

Es fehlen in diesem Jahr einige langjährige Teilnehmer die Probleme hatten, ein spielfähiges Team an den Start zu bringen und deshalb für ihre DM-Teilnahme 2018 absagen mussten. Das ist schade, aber ich denke, dass im kommenden Jahr ein Großteil dieser Clubs wieder zurückkehren wird. Es sind Waspo Hannover, SV Münster, WSV Bocholt, DJK Poseidon Duisburg, SG Heilbronn, WF Fulda und ASC Brandenburg.

Der letztjährige Deutsche Meister WF Spandau 04 muss in der 30+ Altersklasse mitspielen und wird separat gewertet - für die Berliner kein Problem. Das gleiche gilt für die Frauen der SG Essen 40+, die in der AK 30+ mitspielen werden.

Bei den Männern der AK 65+ gestaltete sich die Zuteilung etwas problematischer. Normalerweise hätten der SV Cannstatt in der Altersklasse 60+ antreten müssen, jedoch die daraus resultierende Mehrzahl der Spiele hätte den schon eh sehr engen Terminrahmen gesprengt. So wurde die 65+ in die 70+ AK versetzt. U. a. auch eine gute Vorbereitung auf die in Kranj stattfindende Europameisterschaft Ende August, weil die Teams Spielpraxis erhalten.

Zwei neue Namen tauchen nach langjähriger Abstinenz bei den diesjährigen Meisterschaften in der AK 30+ wieder auf; Wasserballunion Magdeburg und Krefeld 1972. Wieder am Start nach einer Auszeit die Damen der SG Essen in der AK 40+.

Fazit: Für Spielplangestalter Thomas Ahme (Hamburg) eine große Herausforderung, einen adäquaten Spielplan herzustellen.

Die 79 Spiele werden von 15 Unparteiischen geleitet, wobei Svenja Knillmann (Bundesligaerfahren) die einzige Frau in dieser Männerdomäne sein wird, begleitet von 10 Kollegen aus dem NRW Bereich, sowie 4 Kollegen, die auch aktiv an den Meisterschaften mit ihren Teams teilnehmen werden.

Am Samstagabend steigt dann wieder die legendäre „Players Night“ im Lindner Congreß Hotel, zu der die „Lindner Brothers“ einladen. Es wird sicherlich ein erneutes Highlight werden, denn dieser Abend hat bereits Tradition und ist nicht mehr wegzudenken. Dazu ergeht jetzt schon jetzt ein herzliches Dankeschön an Otto, Dirk, Jörg und Frank Lindner, die auch dieses Mal die Schiedsrichter und die Turnierleiter/<wbr />Spielplangestalter eingeladen haben.

Den Helfern vor Ort, dem gesamten Orga Komitee, dem Bäderamt der Stadt Düsseldorf, dem Catering Team und den Protokollanten, den Schiedsrichtern, ohne die eine Meisterschaft in dieser Größenordnung nicht möglich wäre, von uns Wasserballern ein herzliches Dankeschön.

Ich wünsche den Teilnehmer eine gute, stressfreie Anfahrt, spannende, faire Spiele und vor allem einen respektvollen Umgang mit unseren Unparteiischen und diesen ein glückliches Händchen für ihre Entscheidungen.

Dazu vergnügliche Momente im 5. Viertel und die entsprechenden, entspannten Gespräche im Mit- und Untereinander.

 

Fachsparte Masterssport


Historie

Die Geschichte des Masterssports im DSV

„Wer wir waren, wer wir sind“ » mehr Infos


Imagebroschüre

Die Fachsparte Masterssport im DSV stellt sich vor:

„Auf einer Wellenlänge“ » hier zum Download.


Unsere Partner - Masterssport

 
Ausrüster Schwimmen
 
Vertriebspartner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!