Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Hier finden Sie das aktuelle Regelwerk der Fachsparte Masterssport. Die Regelwerke aller weiteren Fachsparten, sowie Richtlinien und weitere Dokumente finden Sie im Servicebereich des DSV.

Regelwerke Masterssport

Dokumentveröffentlicht
Fachteil Schwimmen-Masters01.2016
Fachteil Schwimmen15.05.2017
Fachteil Schwimmen-Freiwasser15.02.2017
Teilnahmevoraussetzungen für behinderte Schwimmer                        06.2012
Fachteil Wasserspringen04.2016
Fachteil Wasserball15.09.2017
Fachtei Synchronschwimmen15.02.2017
 

WB Masters Änderungen ab 01.01.12

Mit der Veröffentlichung in der Ausgabe 12/2011 der swim&more wurden die vom Fachausschuss Schwimmen auf Antrag der Fachsparte Masterssport beantragten WB-Änderungen in den Fachteilen der WB Schwimmen-Masters (MS) und WB Schwimmen-Freiwasserschwimmen (FS) bekannt gegeben. Zum 1. Januar 2012 treten damit folgende neue Regelungen in Kraft:

In MS § 152 Abs. 2 wurden die Altersklassen an die geltenden FINA-Regeln angepasst, so dass die AK 95 und AK 100 nunmehr auch in den WB verankert sind und Schwimmer ab 105 Jahren in weiteren Altersklassen in 5-Jahresschritten gewertet werden. Diese Regelung wurde auch in FS § 174 übernommen.

MS § 156 enthält ebenfalls in Umsetzung einer FINA-Regel eine Neuerung beim Schmetterlingsschwimmen, die erhebliche Relevanz für die Wettkämpfe hat:

„Abweichend von SW [Fachteil Schwimmen, Anm. zur Klarstellung] § 129 ist in Wettkämpfen für Mastersschwimmer beim Schmetterlingsschwimmen der Brustbeinschlag erlaubt. Pro Armzug ist nur ein Brustbeinschlag erlaubt. Der Brustbeinschlag hat dem Armzug nachzufolgen, außer nach dem Start und der Wende, hier ist ein Brustbeinschlag auch vor dem ersten Armzug erlaubt.“

Damit ist ein Schmetterlingsschwimmen, bei dem der/die Schwimmer/in auf dem Bauch liegend mehrere Brustbeinschläge macht und nur ab und zu eine Schmetterlingsarmbewegung, von nun an regelwidrig.

Ferner wurden in MS § 156 i) weitere Anforderungen an das Wettkampfprotokoll beschlossen, in MS § 157 Rekordanerkennungen für die 4x100m Freistil- und Lagenstaffeln, die 4x100m Freistil- und Lagenstaffeln mixed und die 4x200m Freistilstaffel.

Änderungen und Neufassungen erfolgten auch bei dem Zweitstartrecht in MS § 158, das damit bundesweit ausgeübt werden kann.

Klaus Woryna
Referent für Rechtsfragen
DSV Fachsparte Masters

Unsere Partner - Masterssport

 
Ausrüster Schwimmen
 
Vertriebspartner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!