zurück zur WM-Übersicht



Dopingprävention

 

Heidelberg: Beckenschwimmer verpassen sich letzten Schliff

Schwimm-WM 2017, Budapest
11.07.2017 Kategorie: Schwimm-WM, Schwimmen, Verband

Test bestanden. Die neue Ausrüstung von arena sieht auch unter Wasser gut aus (Foto: Jo Kleindl)

Bereits seit dem 03. Juli bereitet sich das WM-Team der Beckenschwimmer in Heidelberg auf die bevorstehenden Weltmeisterschaften in Ungarn vor. Seit heute ist das 14-köpfige Aufgebot des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) komplett vor Ort. Diese Gelegenheit wurde für die Einkleidung und Ausstattung der DSV-Asse mit der neuen Ausrüstung von DSV-Premium-Partner arena genutzt. Sicherlich für alle Athletinnen und Athleten ein weiterer Motivationsschub in Richtung Budapest.

Das Trainingslager in Heidelberg dauert für die Aktiven des DSV noch mindestens bis zum 18. Juli an, dann macht sich der erste Schwung auf nach Ungarn, der zweite Teil des Teams folgt wenige Tage später. Die WM-Wettbewerbe der Beckenschwimmer starten am 23. Juli in der zweiten Woche der FINA Weltmeisterschaften (14. bis 30. Juli).

Die letzte DSV-Maßnahme vor der WM nutzt Henning Lambertz, Chefbundestrainer Schwimmen im DSV, um den Athleten noch den entscheidenden Schliff für den Jahreshöhepunkt zu verpassen. So stehen am Olympiastützpunkt neben individuellem Training auch Wettkampfsimulationen und die Feinabstimmung der Staffel-Wechsel auf dem Programm.

 

Die 14-köpfige DSV-Mannschaft (Beckenschwimmen) für die WM in Budapest:

Frauen (4): Franziska Hentke (SC Magdeburg), Lisa Graf (SG Neukölln Berlin), Celine Rieder (SSG Saar Max Ritter), Aliena Schmidtke (SC Magdeburg)

Männer (10): Philip Heintz (SV Nikar Heidelberg), Clemens Rapp (Neckarsulmer Sport-Union), Damian Wierling, Poul Zellmann (beide SG Essen), Marco Koch (DSW 1912 Darmstadt), Christian vom Lehn (SG Bayer), Marek Ulrich (SV Halle/Saale), Florian Wellbrock (SC Magdeburg), Marius Kusch (SG Stadtwerke München), Jacob Heidtmann (Swim-Team Stadtwerke Elmshorn)

» DSV mit 14 Beckenschwimmern zur Schwimm-WM nach Budapest (20.06.)
» FINA Weltmeisterschaften 2017 Budapest

 

(LE)

 

 

Alle DSV Athleten im Portrait

» Beckenschwimmen

Lisa
Graf
Jacob
Heidtmann
Philip
Heintz
Franziska
Hentke
 
Marco
Koch
Clemens
Rapp
Christian
vom Lehn
Florian
Wellbrock
 
Damian
Wierling
Celine
Rieder
Aliena
Schmidtke
Marek
Ulrich
 
Marius
Kusch
Poul
Zellmann
 

» Freiwasserschwimmen

Angela
Maurer
Finnia
Wunram
Christian
Reichert
Rob
Muffels
 
Leonie
Beck
Sören
Meißner
Ruwen
Straub
Andreas
Waschbur
ger
 
Sarah
Bosslet
Marcus
Herwig
 

» Wasserspringen

Patrick
Hausding
Sascha
Klein
Tina
Punzel
Maria
Kurjo
 
Stephan
Feck
Christina
Wassen
Elena
Wassen
Lou
Massenberg
 
Timo
Barthel
Louisa
Stawczynski
Friederike
Freyer
Florian
Fandler
 
 

HIGH DIVING

Anna
Bader
Iris
Schmidbauer
 

» Synchronschwimmen

Marlene
Bojer
Daniela
Reinhardt
Amelie
Ebert
Michelle
Zimmer
 
Delia
Artus
Franziska
Moser
Lisa
Königsbauer
Lisa-Sofie
Rinke
 
Pia
Sarnes
Veronika
Sepp
Sinja
Weychardt
Annalisa
Engheben
 
Niklas
Stoepel
 

Unsere Partner

 
Premium Poolpartner
 
Poolpartner
 
Veranstaltungspartner
 
Kooperationspartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände