Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

DKM Schwimmen - TICKETS

DKM 2018 - Tickets sichern!

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Übersicht Rekorde: Nachwuchs lässt es krachen

DKM 2016, Berlin
23.11.2016 Kategorie: Schwimmen, Verband

Die Leistungen in der SSE im Rahmen der DKM 2016 zeigen, dass im Nachwuchsbereich gute Arbeit in den Vereinen und Stützpunkten geleistet wurde (Foto: Jo Kleindl)

Die Grafik zeigt die 48 Altersklassenrekorde aufgeteilt nach Schwimmarten: 17 Freistil, 6 Brust, 8 Rücken, 11 Schmetterling 6 Lagen (Grafik: Frank Lamodke/DSV)

Abgesehen von den nationalen und internationalen Bestmarken, die Marco Koch bei den Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften aufgestellt hat, wurden in Berlin beachtliche 48 Altersklassenrekorde (21 w, 27 m) geknackt. Nachfolgend ein Überblick über das „Rekord-Festival“, das der Schwimmnachwuchs in Abwesenheit vieler Rio-Teilnehmer in der SSE veranstaltete.

 

WELTREKORDE (1)

200m Brust Männer
Marco Koch, 1990, DSW 1912 Darmstadt, 02:00,44, WR

 

EUROPAREKORDE (1)

200m Brust Männer
Marco Koch, 1990, DSW 1912 Darmstadt, 02:00,44, ER

 

DEUTSCHE REKORDE (2)

100m Brust Männer
Marco Koch, 1990, DSW 1912 Darmstadt, 00:56,75, DR

200m Brust Männer
Marco Koch, 1990, DSW 1912 Darmstadt, 02:00,44, DR

 

DEUTSCHE ALTERSKLASSENREKORDE (48)

50m Freistil Frauen
Lena Riedemann, 2002, SV Halle / Saale, 00:25,61, AR
Isabel Marie Gose, 2002, Potsdamer SV, 00:25,22, AR
Angelina Köhler, 2000, W98 Hannover, 00:24,90, AR
Angelina Köhler, 2000, W98 Hannover, 00:24,64, AR*
Anna Dietterle 1997, Wfr. Spandau 04, 00:24,95 AR

200m Freistil Frauen
Isabel Marie Gose, 2002, Potsdamer SV, 01:56,48, AR

400m Freistil Frauen
Isabel Marie Gose, 2002, Potsdamer SV, 04:04,89, AR

800m Freistil Frauen
Isabel Marie Gose, 2002, Potsdamer SV, 08:32,05, AR
Celine Rieder, 2001, SSG Saar Max Ritter, 08:25,50, AR

1500m Freistil Frauen
Celine Rieder, 2001, SSG Saar Max Ritter, 16:02,86, AR

100m Brust Frauen
Annalena Felker, 1998, SG Essen, 01:07,39, AR

200m Brust Frauen
Malin Grosse, 2002, SGS Hannover, 02:24,75, AR

50m Rücken Frauen
Laura Riedemann, 1998, SV Halle / Saale, 00:27,68, AR
Laura Riedemann, 1998, SV Halle / Saale, 00:27,29, AR*

100m Rücken Frauen
Laura Riedemann, 1998, SV Halle / Saale, 00:59,07, AR
Laura Riedemann, 1998, SV Halle / Saale, 00:58,91, AR*

50m Schmetterling Frauen
Amelie Zachenhuber, 2004, SC Prinz Eugen München, 00:28,67, AR

100m Schmetterling Frauen
Rosalie Kleyboldt, 2003, SC Wiesbaden 1911, 01:01,50, AR

200m Schmetterling Frauen
Rosalie Kleyboldt, 2003, SC Wiesbaden 1911, 02:17,44, AR
Rosalie Kleyboldt, 2003, SC Wiesbaden 1911, 02:15,95, AR*
Julia Mrozinski, 2000, SGS Hamburg, 02:10,58, AR

50m Freistil Männer
Louis Dramm, 2002, Dresdner Delphine, 00:23,06, AR
Johannes Hintze, 1999, Potsdamer SV, 00:22,07, AR

200m Freistil Männer
Johannes Hintze, 1999, Potsdamer SV, 01:45,85, AR
Johannes Hintze, 1999, Potsdamer SV, 01:45,03, AR*

400m Freistil Männer
Rafael Miroslaw, 2001, SG HT16 Hamburg, 03:54,61, AR
Rafael Miroslaw, 2001, SG HT16 Hamburg, 03:53,81, AR*

1500m Freistil Männer
Florian Wellbrock, 1997, SC Magdeburg, 14:33,46, AR

50m Brust Männer
Peter Varjasi, 2000, SG Mittelfranken, 00:27,70, AR
Peter Varjasi, 2000, SG Mittelfranken, 00:27,70, AR*
Wassili Kuhn, 1999, Potsdamer SV, 00:27,70, AR

100m Brust Männer
Wassili Kuhn, 1999, Potsdamer SV, 01:00,19, AR

50m Rücken Männer
Oliver Tabor, 2000, SK Neptun Leimen, 00:24,65, AR

100m Rücken Männer
Alexander Eich, 2002, 1. Dresdner SG, 00:57,06, AR
Michael Schäffner, 2000, SSG Leipzig, 00:53,16, AR
Josha Salchow, 1999, Potsdamer SV, 00:53,53, AR

50m Schmetterling Männer
Luca Nik Armbruster, 2001, SG Dortmund, 00:24,56, AR
Luca Nik Armbruster, 2001, SG Dortmund, 00:24,53, AR*
Fleming Redemann, 2000, SG Gladbeck/Recklinghausen, 00:24,18, AR

100m Schmetterling Männer
Fleming Redemann, 2000, SG Gladbeck/Recklinghausen, 00:53,08, AR
Fleming Redemann, 2000, SG Gladbeck/Recklinghausen, 00:52,87, AR*
Johannes Tesch, 1997, SV Halle / Saale, 00:51,97, AR

100m Lagen Männer
Luca Nik Armbruster, 2001, SG Dortmund, 00:56,44, AR
Ramon Klenz, 1998, Hamburger SC, 00:53,50, AR

200m Lagen Männer
Johannes Hintze, 1999, Potsdamer SV, 01:57,24, AR
Johannes Hintze, 1999, Potsdamer SV, 01:56,23, AR*

400m Lagen Männer
Johannes Hintze, 1999, Potsdamer SV, 04:07,18, AR
Ramon Klenz, 1998, Hamburger SC, 04:08,88, AR

 

SERVICE: Videos aller Rennen der DKM 2016 können für Analysezwecke bei Frank Lamodke, Bundestrainer Diagnostik, per Email an lamodke@dsv.de angefordert werden.

 

*HINWEIS: In insgesamt zehn Fällen wurden Rekordmarken aus einem DKM-Vorlauf im Finale von der gleichen Person erneut verbessert.

 

Die wichtigsten Links zur DKM 2016:

» Ergebnisse
» UNFASSBAR: Marco Koch schwimmt Weltrekord über 200m Brust!
» DSV mit zwölf Aktiven zur Kurzbahn-WM nach Windsor in Kanada
» DKM 2016 Facebook Fanpage
» Medaillengewinner/WM-Normerfüller

 

(LE)

 

Download


Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium Poolpartner
 
Poolpartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!