Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Tickets DM Schwimmen

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Drei Doppelsiege am Abschlusstag in Eindhoven

EM-Qualifikation Beckenschwimmen
15.04.2018 Kategorie: Schwimmen, Verband

(Foto: Jo Kleindl)

Gleich drei Doppelsiege feierten die Aktiven des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) am Abschlusstag des Swim Cup Eindhoven.  

Über 200 m Rücken schwamm Lisa Graf (Neukölln) in 2:09,34 Minuten zu Gold vor Jenny Mensing (Wiesbaden/2:10,21), bei den Männern sicherte sich über diese Strecke Christian Diener (Potsdam) in 1:57,81 Minuten den Sieg vor Andreas Wiesner (Mainz/2:00,93). Der dritte DSV-Doppelerfolg ging über 200 m Lagen auf das Konto von Jacob Heidtmann (Elmshorn/2:01,46) und Johannes Hintze (Potsdam/2:01,59).  

Weitere Siege gingen auf die Konten von Marie Pietruschka (Leipzig) in 2:14,58 Minuten über 200 m Lagen, Anna Elendt (Darmstadt) in 31,52 Sekunden über 50 m Brust sowie Celine Rieder (Neckarsulm) in 8:39,58 Minuten über 800 m Freistil. Fabian Schwingenschlögl verpasste in 27,33 über 50 m Brust Gold lediglich um drei Hundertstelsekunden.  

 
Heintz stark in Norwegen  

Beim parallel ausgetragen Bergen Festival in Norwegen präsentierte sich Philip Heintz auch über 100 m Schmetterling in Top-Form, entschied das Finale souverän in starken 51,65 Sekunden vor Kevin Wedel (Mainz) für sich. Eine weitere Goldmedaille ging in Bergen auf das Konto der Frankfurterin Sarah Köhler in 4:05,74 Minuten über 400 m Freistil. „Sarah ist wirklich in einer fantastischen Form, schwimmt ein Rennen nach dem anderen auf einem sehr hohen Niveau. Auch Philip war unglaublich gut und auf den Punkt fit“, so Henning Lambertz, Chef-Bundestrainer Schwimmen im DSV.  

 
Lambertz: „Staffelgedanke geht auf“

Erfreut zeigt sich Lambertz auch darüber, „dass der Gedanke um die Staffeln aufgeht. Wir haben schon jetzt sehr viele gute Zeiten auf dem Zettel stehen“, so der Cheftrainer. „Eine Joanna Roas zum Beispiel wäre vermutlich nie auf den Gedanken gekommen, 100 Kraul zu schwimmen, wenn wir nicht den Staffelgedanken ins Leben gerufen hätten. Oder eine Jessica Steiger, die eigentlich auf den Bruststrecken zuhause ist, nun aber auch über 100 m Freistil angreift. Hinzu kommen Annika Bruhn, die erneut eine Zeit von 54,7 Sekunden anbieten konnte, oder eine Reva Foos.“  

Lambertz weiter: „Gleiches gilt auch für die 4x200 m Staffel der Frauen, wo ebenfalls eine Handvoll Damen gute Karten haben, darunter auch Sarah Köhler oder eine Marie Pietruschka, die bislang nicht unbedingt auf unserer Liste stand. Ähnlich ist es bei den Männern.“  

Der DSV hatte die „Staffel-Attacke“ Ende vergangenen Jahres ins Leben gerufen, um ein Zeichen zu setzen und es als Aufbruch mit Blick auf 2020 betitelt.  

 
Aktuell neun EM-Normknacker / Nachlegen bei den German Open in Berlin
 

In einer Woche stehen nun die German Open in Berlin auf dem Programm. „Wir haben jetzt schon starke Zeiten gesehen, aber das Becken in Berlin ist noch einmal schneller. Dementsprechend hoffe ich, dass wir dort noch ein bisschen nachlegen können und dann Richtung Glasgow viele Finals mit dem vielleicht ein oder anderen sehr guten Ausgang für uns erreichen“, so Lambertz.  

Nach aktuellem Stand haben neun DSV-Aktive die EM-Norm unterboten. Celine Rieder (Neckarsulm, 1.500m Freistil), Laura Riedemann (Halle/Saale, 100m Rücken), Sarah Köhler (Frankfurt, 800 und 1.500m Freistil), Leonie Beck (Würzburg, 800m Freistil), Philip Heintz (Heidelberg, 200 m Lagen), Florian Wellbrock (Magdeburg, 400, 800 und 1.500m Freistil), Henning Mühlleitner (Neckarsulm, 400, 800m Freistil), Damian Wierling (Essen, 50m Freistil) und Johannes Hintze (Potsdam, 400 m Lagen).

 

(HG)

 

Download


Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium Poolpartner
 
Poolpartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!