Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

German Open: Punktlandung für Hentke / Auch Graf mit EM-Norm

EM-Qualifikation Beckenschwimmen
20.04.2018 Kategorie: Schwimmen, Verband

Aus Neun macht Elf: Mit Vize-Weltmeisterin Franziska Hentke (Magdeburg) und der Neuköllnerin Lisa Graf haben am ersten Tag der German Open in Berlin gleich zwei weitere Aktive des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) die Norm für die Europameisterschaften in Glasgow geknackt.  

Dabei gelang Hentke eine Punktlandung. Im Finale über 200 m Schmetterling galt es, eine Zeit von 2:07,22 Minuten zu schwimmen. Die Europameisterin schlug nach 2:07,21 Minuten an, war damit eine Hundertstelsekunden schneller als erforderlich und sicherte sich das Ticket für Glasgow. „Franziska ist damit sauber dabei“, so Henning Lambertz, Chef-Bundestrainer Schwimmen im DSV. Auch Graf kann sich auf einen Einsatz im Sommer freuen: Die 25- Jährige blieb im Finale über 200 m Rücken in 2:08,23 Minuten 61 Hundertstelsekunden unter der EM-Norm. „Das war eine fantastische Zeit von Lisa mit einer sehr guten Renneinteilung“, so Lambertz.  

Damit haben nach aktuellem Stand elf Beckenschwimmer des DSV die EM-Norm unterboten: Celine Rieder (Neckarsulm, 1.500m Freistil), Laura Riedemann (Halle/Saale, 100m Rücken), Sarah Köhler (Frankfurt, 800 und 1.500m Freistil), Leonie Beck (Würzburg, 800m Freistil), Philip Heintz (Heidelberg, 200 m Lagen), Florian Wellbrock (Magdeburg, 400, 800 und 1.500m Freistil), Henning Mühlleitner (Neckarsulm, 400, 800m Freistil), Damian Wierling (Essen, 50m Freistil), Johannes Hintze (Potsdam, 400 m Lagen) und eben Hentke (Magdeburg, 200 m Schmetterling) und Graf (Neukölln, 200 m Rücken).  

Pech hatten indes der Potsdamer Christian Diener über 200 m Rücken und der Essener Damian Wierling über 100 m Freistil. Beide blieben in den Vorläufen unter der Norm, konnten sich im Finale aber nicht mehr steigern und verpassten die Norm. Diener blieb in 1:57,06 Minuten 69 Hundertstelsekunden über der geforderten Zeit, Wierling fehlten in 48,95 Sekunden 26 Hundertstelsekunden. Der Essener hatte aber bereits im Januar die EM-Norm über 50 m Freistil geschafft.  

Für die Staffeln empfehlen konnten sich neben Wierling (Freistil) auch noch Jessica Steiger (Gladbeck) und Fabian Schwingenschlögl (jeweils über die Bruststrecke). „Was mich aktuell freut, ist die Entwicklung in den Staffeln. Mit den Zeiten über 4x100 m Freistil der Damen zum Beispiel sollte man bei der EM auch ins Finale kommen“, so Lambertz. Aktuell an der Spitze steht hier Annika Bruhn (54,37) vor Reva Foos (55,03), Johanna Roas (55,29) und Marie Pietruschka (55,36), die sich in Berlin auf den aktuell vierten Rang verbessern konnte.  

Zeitplan German Open

Freitag, 20.04.2018
Vorläufe ab 09:00 Uhr: » Startlisten / Ergebnisse Abschnitt 1
Finals ab 16:00 Uhr: » Startlisten / Ergebnisse Abschnitt 2

Samstag, 21.04.2018
Vorläufe ab 09:00 Uhr: » Startlisten / Ergebnisse Abschnitt 3
Finals ab 16:00 Uhr: » Startlisten / Ergebnisse Abschnitt 4

Sonntag, 22.04.2018
Vorläufe ab 09:00 Uhr: » Startlisten / Ergebnisse Abschnitt 5
Finals ab 15:00 Uhr: » Startlisten / Ergebnisse Abschnitt 6

» Livestream / Live-Timing
» DSV-Nominierungsrichtlinien

 

Download


Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium Poolpartner
 
Poolpartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!