Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Alle Rennen um die Mannschafts-Meisterschaft im Livestream

Schwimmen
31.01.2020 Kategorie: Schwimmen, Verband

©Jo Kleindl

Ob Sarah Köhler und Marco Koch für die SG Frankfurt, Christian Diener für den Potsdamer SV, Annika Bruhn für die Neckarsulmer Sportunion, Ramon Klenz für die SG Neukölln Berlin oder Isabel Gose für den SV Nikar Heidelberg – auch in einer Olympiasaison sind die besten Schwimmer*innen des Landes dabei, wenn ihre Vereine am Samstag (13:30 Uhr) und am Sonntag (10:00 Uhr) in Wiesbaden um den Titel des Deutschen Mannschaftsmeisters kämpfen. Einzig Philip Heintz (Heidelberg) muss nach erfolgreicher Tokio-Qualifikation am vorigen Sonntag kurzfristig absagen, weil seine Hüftverletzung wieder aufgebrochen ist und eine zweiwöchige Sportpause verlangt.

Internationale Top-Stars unterstützen heimische Vereine

Zudem mischen auch einige internationale Stars beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) mit, bei dem die Leistungen aller 34 Rennen in die Punktewertung fließen. So bringt Gastgeber SC Wiesbaden 1911 diesmal Italiens EM-Zweite Ilaria Cusinato und Finnlands Topsprinterin Jenna Laukkanen an den Start, Titelverteidiger SV Würzburg 05 hat mit Dalma Sebestyen und Krisztian Takacs wieder ungarische WM-Teilnehmer dabei. Und der polnische WM-Medaillengewinner Konrad Czerniak gehört neuerdings zur ohnehin stets auch international besetzten Trainingsgruppe in Neckarsulm. „Die DMS gibt nicht nur jungen Talenten die Chance auf starke Rennen gegen starke Gegner“, weiß Hannes Vitense, der nicht nur Trainer bei der Neckarsulmer Sportunion sondern auch Teamcoach der deutschen Nationalmannschaft ist.

Neun DMS2020 Teams mit Frauen und Männern erstklassig

Gastgeber Wiesbaden hat die Übertragung aller Rennen im Livestream organisiert – und auch sonst viel Werbung gemacht. So gab es am Freitag bereits ein werbewirksames Schnuppertraining mit Schwimmlegende Franziska van Almsick. Der Aufwand ist kein Zufall. Die hessische Hauptstadt gehört wieder zu den Zentren des deutschen Schwimmsports, die jeweils mit Frauen- und Männerteam in der 1. Bundesliga vertreten sind. Das können sonst nur Würzburg, Heidelberg, Frankfurt, Potsdam, Essen, Berlin, München und Neckarsulm von sich behaupten.

„Der Teamgedanke bei der DMS ist wichtig für die Vereine und es ist mal was anderes, als wenn jeder für sich allein auf seiner Bahn schwimmt“, erklärt der Berliner Stützpunkttrainer Lasse Frank. Unabhängig vom Abschneiden geht es ihm immer auch um das Zusammengehörigkeitsgefühl. „Wir haben zuletzt sogar schon mal als Team bei einem Drachenbootwettbewerb teilgenommen. So etwas schweißt wie die DMS zusammen und sorgt für positive Stimmung in der Gruppe“, so Frank.

 

Download


Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium Poolpartner
 
Poolpartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!