Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Heidtmann und Kusch erfüllen die Olympia-Norm für Tokio 2020

Schwimmen
07.03.2020 Kategorie: Schwimmen, Verband

©Jo Kleindl

Mit Marius Kusch und Jacob Heidtmann haben zwei weitere Schwimmer aus dem Deutschen Schwimm-Verband e.V. (DSV) die Normzeit für die Olympischen Spiele in Tokio (24. Juli – 09. August) erfüllt. Beim Wettkampf der Tyr Pro Swim Series in Des Moines im US-Bundestaat Iowa belegte Kurzbahn-Europameister Kusch (SG Essen) über 100m Schmetterling in 51,68 Sekunden den dritten Platz hinter Weltmeister Caeleb Dressel (50,92) und Michael Andrew (51,33/beide USA), die DSV-Normzeit von 51,80 hatte Kusch im Vorlauf (51,54) bereits unterboten. „Mich für Olympia zu qualifizieren, war immer mein Kindheitstraum gewesen“, jubelte Kusch. „Ich freue mich riesig, auch weil es Jacob hier auch geschafft hat. Und natürlich geben wir bis zum Sommer nun weiter richtig Gas.“

Neues Kapitel nach der Disqualifikation in Rio 2016

Der Elmshorner Heidtmann hatte  kurz zuvor über 400m Lagen in 4:12,40 Minuten sogar den Sieg gefeiert, hier lag die Normzeit bei 4:15,00. „Ich freue mich sehr drauf, das Kapitel Olympische Spiele für mich neu zu schreiben“, erklärte Jacob Heidtmann: „Natürlich ist es noch irgendwo im Kopf, dass ich in Rio 2016 als Vorlauffünfter disqualifiziert wurde. Auch wenn ich immer noch der Meinung bin, dass ich damals zu Unrecht disqualifiziert wurde, motiviert mich die Tatsache, dass mir damals das Finale genommen wurde. Ich bin dabei aber total positiv und habe auch keine Angst, ich wurde seither ja nie wieder disqualifiziert.“

Am Tag zuvor hatten sich beide bereits für einen Platz in der Olympiastaffel angeboten. Kusch war 100m Freistil 49,15 Sekunden gekrault, die Normzeit fürs Einzel liegt hier bei 48,50. Heidtmann hatte in einem extra organisierten Time Trial die 200m Freistil in 1:46,87 Minuten absolviert, die Einzelnormzeit liegt hier bei 1:46,70. Beide Athleten trainerierten zuletzt bei Trainer David Marsh beim Team Elite in San Diego.

Die DM in Berlin als großes Finale

Bereits für die Spiele in Japan qualifiziert haben sich Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock, die WM-Zweite Sarah Köhler und der WM-Vierte Philip Heintz, zudem konnten auch Marco Koch und Laura Riedemann die Normzeiten unterbieten. Der Qualifikationszeitraum für Tokio 2020 endet mit den Deutschen Meisterschaften in Berlin (30. April – 03. Mai), die beiden besten Normknacker pro Einzeldisziplin werden dem DOSB dann zur Olympia-Nominierung vorgeschlagen. Für die Staffel-Plätze werden diesmal die Zeiten aus Vor- und Endlauf gemittelt.

 

Download


Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium Poolpartner
 
Poolpartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!