Henning Lambertz neuer Chef-Bundestrainer Schwimmen

14.12.2012 Verband

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) ist auf der Suche nach einem neuen Chef-Bundestrainer Schwimmen fündig geworden: Den Posten besetzt ab dem 1. Januar 2013 der Essener Henning Lambertz. Der Vertrag bezieht sich auf den laufenden olympischen Zyklus. "Mit Henning Lambertz haben wir einen Chef-Bundestrainer gefunden, der die Teamarbeit in den Vordergrund stellt. Er setzt auf die Integration aller Kräfte", so DSV-Präsidentin Dr. Christa Thiel. "Mit Henning Lambertz haben wir einen international erfahrenen Trainer gefunden, der bei mehreren Olympischen Spielen mit seinen Athleten dabei war. In den letzten vier Jahren habe ich ihn als einen kompetenten und loyalen Mitstreiter des deutschen Schwimmsports schätzen gelernt", erklärt Lutz Buschkow, Direktor Leistungssport im DSV.

Der 42-jährige Lambertz arbeitet derzeit als Stützpunkttrainer in Essen und betreute in der Vergangenheit Athleten wie Thomas Rupprath und Sarah Poewe (beide in Wuppertal) sowie zurzeit in Essen Caroline Ruhnau, Lisa Vitting, Paulina Schmiedel, Isabelle Härle, Dorothea Brandt, Sina Sutter, Hendrik Feldwehr und Christian vom Lehn.

 
« Zurück

Unsere Partner

Vereinsfinder