Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

DSV-Duett kratzt an den magischen 80 Punkten und gewinnt Silber

Swiss Open 2017
05.07.2017 Kategorie: Synchronschwimmen, Verband

Marlene Bojer (li.) und Daniela Reinhardt freuen sich über den gelungenen Formcheck in der Schweiz, der mit Edelmetall belohnt wurde (Foto: Isarnixen)

Für das Synchro-Duett des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), Marlene Bojer und Daniela Reinhardt, kann die WM in Budapest kommen! Bei den Swiss Open präsentierten sich die Deutschen Meisterinnen am vergangenen Wochenende in toller Form, platzierten sich sowohl in der technischen (76.1611) als auch in der freien Kür (79.1330) hinter Japan auf Platz zwei und kamen der magischen 80-Punkte-Schallmauer so nah wie noch nie. Die beiden Münchenerinnen gehören zum 13-köpfigen Aufgebot des DSV für die Wettkämpfe im Synchronschwimmen bei den FINA Weltmeisterschaften in Budapest (Ungarn), die bereits am 14. Juli beginnen.

Zudem glänzte Marlene Bojer in der Schweiz auch im Solo. Mit einer Wertung von 78.3332 in der freien Kür konnte sie auch hier den zweiten Platz belegen.

 

Ergebnisse Swiss Open 2017:

Freies Solo
1- Oya Kirara Japan 85.0000
2- Marlene Bojer DSV 78.3332
3- Damyanova Hristina Bulgarien 76.0333

Technisches Duett
1- Yasunaga Mashiro / Oya Kirara Japan Tech Total 84.5814
2- Bojer Marlene / Reinhardt Daniela DSV Tech Total 76.1611
3- Bozadhzieva Daniela / Damyanova Hristina Bulgarien Tech Total 74.5500

Freies Duett
1- Yasunaga Mashiro / Oya Kirara  Japan 85.3332
2- Bojer Marlene / Reinhardt Daniela DSV 79.1330
3- Bozadhzieva Daniela / Damyanova Hristina Bulgarien 75.4000

 

(LE)

 

Quicklinks

Unsere Partner - Synchronschwimmen

 
Premium Poolpartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!