Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Taschkent: Mixed-Duett Ebert/Stoepel gewinnt erstmals Silber

Synchro World Series 2017
27.09.2017 Kategorie: Synchronschwimmen, Verband

Amelie Ebert und Niklas Stoepel (Foto: Picture Alliance)

Mit zwei neuen Bestleistungen haben Amelie Ebert und Niklas Stoepel (beide Bochum) auf der siebten und letzten Station der erstmalig ausgetragenen FINA Synchronised Swimming World Series überzeugt. Das Mixed-Duett des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) gewann in Taschkent mit insgesamt 149.2373 Punkten erstmals Silber und musste sich nur dem dominierenden Duett aus Japan (171.4297) geschlagen geben. Bronze ging an die gastgebenden Usbeken (140.9223).

Drei Starts hatte das deutsche Mixed-Duett seit März in der Synchro World Series 2017 hingelegt (Paris, Gran Canaria, Long Island), dabei jeweils Bronzemedaillen gewinnen und dank stetiger Verbesserungen auch immer höhere Wertungen der Jury am Beckenrand entlocken können. Diesen Trend setzten die beiden anschließend auch bei den Weltmeisterschaften in Budapest fort, als sie sich am Jahreshöhepunkt vor atemberaubender Kulisse und großem Publikum mit einem achten (technische Kür) und einem neunten Platz (freie Kür) für ihre großen Fortschritte im Laufe des Jahres belohnten.

In Taschkent, wo nun die erste Synchro World Series überhaupt zu Ende gegangen ist, konnten die beiden erfolgreichen WM-Teilnehmer am Freitag ihrer Super-Saison sogar noch das i-Tüpfelchen verpassen. Sowohl in der technischen Kür (74.1000) als auch in der freien Kür (75.1373) schwammen die beiden Studenten so gut wie noch nie, wofür sie mit neuen persönlichen Höchstwertungen belohnt wurden.

Weiter geht es für die beiden Mitte November in Flensburg bei den 61. Deutsche Meisterschaften im Synchronschwimmen (11./12. November).

 

(LE)

 

Quicklinks

Unsere Partner - Synchronschwimmen

 
Premium Poolpartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!