Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Isarnixen dominieren in Flensburg – Gastgeber feiert goldenen Abschluss

DM Synchro 2017
13.11.2017 Kategorie: Synchronschwimmen, Verband

Marlene Bojer (re.) und Daniela Reinhardt (Foto: SG SWM/Isarnixen)

Die 61. Ausgabe der Deutschen Meisterschaften im Synchronschwimmen waren für alle Zuschauer im Flensburger Campusbad wieder ein Erlebnis, bei dem die Mannschaft der SG Stadtwerke München nicht nur das Publikum, sondern vor allem die Wertungsrichter am meisten zu beeindrucken wusste. Sechs von sieben Goldmedaillen fischten die „Isarnixen“ aus dem Wasser. Überragend: Marlene Bojer. Deutschlands beste Synchronschwimmerin war an allen sechs Titelgewinnen beteiligt.

Herausragend auch die Leistungen der beiden erst 13-jährigen Bochumerinnen Klara Bleyer und Nicole Davidovich. Das Duett gewann in der Freien Kür Silber. Bleyer holte zudem als Solistin die Silbermedaille in der Freien Kür.

Der goldene Abschluss der Titelkämpfe blieb dem Gastgeber überlassen: In der freien Kombination, die sich zur spannendsten und knappsten Entscheidung des Wochenendes entwickelte, boten die jungen Damen vom TSB Flensburg die beste Show.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Meisterschaften wurden nach internationalem Standard die Medaillenentscheidungen in Freie und Technische Küren unterteilt. Zuvor gab es immer nur eine Entscheidung im Solo, Duett und in der Mannschaft, bei der die Ergebnisse aus Freier und Technischer Kür addiert wurden.

TK Solo:
1. Marlene Bojer, SG SW München, 78,4678 Punkte
2. –
3. –

FK Solo:
1. Marlene Bojer, SG SW München, 79,6750
2. Klara Bleyer, Freie Schwimmer Bochum, 70,8625
3. Lea Lewalski, SC Wedding Berlin, 70,0125

TK Duett:
1. Marlene Bojer / Daniela Reinhardt, SG SW München, 77,8880
2. Wiebke Jeske / Sinja Weychardt, TSB Flensburg, 73,9048
3. Lisa Königsbauer/ Julia Müller/ Alina Res Schläfer, TSV Neuburg, 66,5851

FK Duett:
1. Marlene Bojer / Daniela Reinhardt, SG SW München, 79,5625
2. Klara Bleyer / Nocile Davidovich, Freie Schwimmer Bochum, 71,7625
3. Christina Raab/ Corinna Gratzl, TSV Eintracht Karlsfeld, 68,2375

TK Gruppe:
1. SG SW München, 72,3143
2. TSB Flensburg, 71,5655
3. Freie Schwimmer Bochum, 70,1492

FK Gruppe:
1. SG SW München, 76,2000
2. TSB Flensburg, 75,8750
3. Freie Schwimmer Bochum, 70,9625

Frei Kombination:
1. TSB Flensburg, 76,6750
2. SG SW München, 75,6875
3. SC Wedding Berlin, 74,3625

» Ergebnisprotokoll DM Synchro 2017

 

(LE)

 

Quicklinks

Unsere Partner - Synchronschwimmen

 
Premium Poolpartner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!