Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Olympiasieger deklassiert verjüngtes Wasserball-Team Deutschland

Wasserball Weltliga
15.03.2017 Kategorie: Wasserball, Verband

Für Deutschlands Wasserballer gilt es den gestrigen Abend im serbischen Zrenjanin schnellstens abzuhaken. Konnte die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) im Weltliga-Hinspiel im Dezember das mit Olympiasiegern gespickte serbische Star-Ensemble noch phasenweise in Schach halten (9:15), blieb ihr diesmal kaum Luft zum Atmen. Am Ende einer einseitigen Partie lautete das Ergebnis 3:20 (1:5, 0:5, 1:7, 1:3) aus deutscher Sicht.

Es war nach zuletzt zwei Siegen die dritte Weltliga-Niederlage der Saison für die verjüngte DSV-Sieben (Altersdurchschnitt 23,7 Jahre) von Trainer Hagen Stamm, der gegen den Olympiasieger auf fünf Nachwuchsspieler (21 Jahre oder jünger), darunter zwei Länderspieldebütanten, setzte, auch weil ein Duisburger Trio aus Kapitän Julian Real, Torhüter Moritz Schenkel und Jan Obschernikat aus beruflichen Gründen passen musste.

Zu ihren ersten A-Länderspieleinsätzen kamen gestern Max Kössler (OSC Potsdam), der sich mit einem Treffen auch direkt in die Torschützenliste eintrug, sowie Dominik Schimanski (White Sharks Hannover), der sich mit Florian Thom die diesmal äußerst undankbare Torhüter-Position teilte. Die weiteren deutschen Tore erzielten die beiden Spandauer Marko Stamm und Tobias Preuß.

Das Wasserball-Team Deutschland trifft am 11. April, dem sechsten und letzten Spieltag der Weltliga auswärts auf Rumänien. Mit einem Sieg würde das Team von Trainer Hagen Stamm die Saison auf Platz drei beenden. Als überlegener Sieger der Europa-Gruppe A stand bereits vor dem gestrigen Duell Olympiasieger Serbien fest, der sich damit für die Endrunde qualifizierte und den fünften Weltliga-Titel in Folge fest im Visier hat.

 

Kader des Wasserball-Teams Deutschland:

Spieler: Dennis Eidner, Philipp Kalberg, Gilbert Schimanksi (alle ASC Duisburg), Timo van der Bosch (SSV Esslingen), Dominik Schimanski (White Sharks Hannover), Florian Thom (SG Neukölln), Max Kössler, Dennis Strelezkij (beide OSC Potsdam), Mateo Cuk, Maurice Jüngling, Tobias Preuß, Marin Restovic, Marko Stamm (alle Wfr. Spandau 04)

Trainer: Hagen Stamm (Berlin), Uwe Brinkmann (Hannover)

 

Spielplan Wasserball-Team Deutschland Wasserball-Weltliga-Saison 2017:
Europa-Gruppe A:

1. Spieltag: 15. November 2016, SVK-GER 10:7
2. Spieltag: 6. Dezember 2016, GER-SRB 9:15
3. Spieltag: 10. Januar 2017, GER-ROU 14:13
4. Spieltag: 14 Februar 2017, GER-SVK 9:8
5. Spieltag: 14. März 2017, SRB-GER 20:3
6. Spieltag: 11. April 2017, ROU-GER

 

(LE)

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Wasserball-EM 2018


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!