Tickets World Cup 2018

Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Über Rumänien nach Barcelona – „Es wird kein Selbstläufer!“

EM-Qualifikation, Frauen
14.02.2018 Kategorie: Wasserball, Verband

Für Deutschlands Wasserballerinnen wird es am kommenden Samstag (17.02.) ernst! Dann steht für die Auswahl des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) in Hamburg das Hinspiel der EM-Qualifikation gegen Rumänien auf dem Programm. Beginn der Partie ist 20:30 Uhr in der Schwimmhalle Inselpark.

Die Auswahl Rumäniens ist für die DSV-Mädels von Bundestrainer Milos Sekulic die alles entscheidende Hürde auf ihrem Weg zu den Wasserball-Europameisterschaften 2018 in Barcelona (14. bis 28. Juli). Wer sich das Ticket nach Spanien schnappt, entscheidet sich in Hin- und Rückspiel. In Hamburg will das Wasserball-Team Deutschland der Frauen mit einem Sieg den Grundstein für die Qualifikation legen.

Die Erwartungshaltung des Bundestrainers ist nach einem großen Umbruch in der Mannschaft und einer starken Verjüngung des Kaders allerdings gedämpft: „Das Ziel ist klar die Qualifikation für die EM in Barcelona. Auf dem Papier haben wir die Favoritenrolle. Allerdings ist unser jetziges Team nicht mehr die Mannschaft der EM 2016. Einige Führungsspielerinnen haben ihr Karriereende erklärt. Wir werden am Samstag mit einer Mannschaft auflaufen, die noch Zeit zum Reifen benötigt.“

Zudem mahnt Sekulic davor, den Gegner zu unterschätzen: „Rumänien ist ein besiegbarer Gegner, aber nur, wenn wir als geschlossene Mannschaft agieren und unsere Leistung voll abrufen. Ein Selbstläufer wird das Spiel auf keinen Fall! Rumänien hat Chancen und will diese sicher nutzen, aber wir werden hochmotiviert mit unseren Fans im Rücken dagegenhalten. Wir wollen als Sieger aus dem Wasser steigen und uns damit eine gute Ausgangslage für das Rückspiel Anfang März erarbeiten.“ Das Rückspiel in Rumänien findet am 03. März in Izvorani statt.

Aufgebot Wasserball-Team Deutschland der Frauen für das EM-Qualifikations-Hinspiel in Hamburg:
Torhüterinnen: Aileen Sieber (SC Chemnitz), Ronja Kerssenboom (SV Bayer 08 Uerdingen)
Spielerinnen: Nicole Vunder (SC Chemnitz), Belén Vosseberg, Carmen Gelse (beide Waspo 98 Hannover), Gesa Deike, Ira Deike, Lara Kostruba, Jennifer Stiefel (alle SV Nikar Heidelberg), Sophia Eggert, Aylin Fry, Nele Baumbach (alle SV Bayer 08 Uerdingen), Lynn Krukenberg (ETV Hamburg)
Trainer: Milos Sekulic

Tickets für das EM-Qualifikationsspiel der Frauen zwischen Deutschland und Rumänien in Hamburg können im Vorverkauf über den Hamburger Schwimmverband per Email an wiedemann@hamburger-schwimmverband.de reserviert werden.

 

(LE)

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!