Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Mit Stamm und Schenkel, aber immer noch ohne Cuk „in den kroatischen Dschungel“

Wasserball Weltliga
24.03.2018 Kategorie: Wasserball, Verband

Das Wasserball-Team Deutschland der Männer bekommt es am letzten Spieltag der Wasserball Weltliga noch einmal mit Weltmeister Kroatien zu tun. Das Spiel findet am 10. April in Slavonski Brod statt. Das 60.000-Einwohner-Städtchen liegt fast 200km östlich der kroatischen Hauptstadt Zagreb direkt an der Grenze zu Serbien. Das vorläufige 14-Mann-Aufgebot für die Partie hat der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) heute bekannt gegeben.

Positiv aus deutscher Sicht: Marko Stamm wird wieder mit an Bord sein. Der Berliner fehlte grippebedingt in der Weltliga Anfang März beim Rückspiel in Russland, das die damals personell stark dezimierte DSV-Auswahl mit 12:16 verlor. Auch Torhüter Moritz Schenkel ist zurück im Team. Ein großes Fragenzeichen steht momentan noch hinter dem Einsatz von Youngster Dennis Streletzkij, der aufgrund einer Kapselverletzung am Daumen ebenfalls gegen Russland passen musste. „Dennis wird nach mehrwöchiger Verletzungspause seine Feuertaufe am 31. März mit Spandau in der Champions League gegen Alphen erleben. Wenn er die besteht, reist er mit in den kroatischen Dschungel“, so Bundestrainer Hagen Stamm, der sich damit eine scherzhafte Anspielung auf den abgelegenen Austragungsort nicht verkneifen konnte. Definitiv verzichten muss der Bundestrainer nach wie vor auf Centerspieler Mateo Cuk (Schulter-OP) - ebenfalls Wasserfreunde Spandau 04.

Zu weiteren personelle Umbauten im Kader ist Hagen Stamm diesmal nicht gezwungen, weshalb er in zweieinhalb Wochen gegen das kroatische Starensemble ein besseres Ergebnis erzielen möchte als im Hinspiel in Krefeld: „Wir wollen nicht noch einmal von Beginn an überrollt werden und erst zur zweiten Halbzeit ins Spiel finden. Ich bin optimistisch, dass wir die Partie diesmal besser vorbereitet angehen und die leichten Fehler möglichst vermeiden werden. Das Spiel ist für uns von besonderer Bedeutung, da sich Kroatien bei der EM in unserer Überkreuzgruppe befindet.“

Vorläufiges Aufgebot Wasserball-Team Deutschland:
Torhüter: Moritz Schenkel (Waspo 98 Hannover), Kevin Götz (White Sharks Hannover)
Spieler: Dennis Eidner, Nils Illinger (ASC Duisburg), Timo van der Bosch (SSV Esslingen), Tobias Preuß, Julian Real (beide Waspo98 Hannover), Hannes Schulz (OSC Potsdam), Maurice Jüngling, Ferdinand Korbel, Lukas Küppers, Ben Reibel, Marin Restovic, Marko Stamm (alle Wfr. Spandau Berlin)
Trainer: Hagen Stamm, Uwe Brinkmann

» EM-Auslosung - Hagen Stamm: „Es hätte uns kaum härter treffen können, aber Jammern hilft nicht!“ (07.03.2018)

 

(LE)

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!