Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Spandau ärgert Titelverteidiger erneut, Waspo unterliegt Dubrovnik

Wasserball Champions League
19.04.2018 Kategorie: Wasserball, Verband

Die Wasserfreunde Spandau 04 sorgen in der Wasserball Champions League weiterhin für Furore. So schrammte der deutsche Rekordmeister am 12. Spieltag gestern Abend beim Titelverteidiger Szolnok VSC nur ganz knapp an der nächsten Sensation vorbei, als die Berliner dem ungarischen Starensemble über die volle Spielzeit die Stirn boten. Die packende Partie endete 8:9 (2:3, 1:1, 2:2, 3:3) aus deutscher Sicht.

Entsprechend beeindruckt zeigte sich Spandau-Präsident Hagen Stamm nach der Partie: „Das war ein Super-Spiel und eine tolle Teamleistung von unseren Jungs gegen diese Weltauswahl Als Bundestrainer bin ich auch froh darüber, dass Mateo Cuk und Dennis Streletzkij nach ihren langen Verletzungspausen wieder zurück sind. Wir hätten einen Punkt verdient gehabt, aber zum Glück spielt das Ergebnis keine Rolle für unsere Tabellensituation."

Die Tore für Spandau erzielte Remi Saudadier (2 Tore), Stefan Pjesivac (2), Lucas Gielen, Tiberiu Negrean, Nikola Dedovic und Kapitän Marko Stamm.

Trotz der Niederlage bleibt Spandau mit 21 Punkten auf dem Konto auf Platz vier der Gruppe B und damit voll auf Finalrundenkurs, da auch der ärgste Verfolger, Jadran Herceg Novi, gestern nicht punkten konnte und zwei Spieltage vor Ende der Hauptrunde weiterhin fünf Punkte Rückstand auf Spandau gut zu machen hat.

Die Wasserfreunde können ihrerseits schon am kommenden vorletzten Spieltag (28.04.) beim spanischen Vertreter und Tabellensiebten Sabadell mit einem Sieg den Sack zu machen und sich erstmals in ihrer Vereinsgeschichte für die Finalrunde der Champions League („Final-Eight“) qualifizieren. Sollte dies in neun Tagen noch nicht gelingen, könnte es am letzten Spieltag (09.05.) in Berlin zum finalen Showdown mit Herceg Novi kommen.

„Die Ausgangssituation für uns ist klar. Wir müssen eines der letzten beiden Spiele gewinnen, dann sind wir beim Final-Eight in Genua (07. – 09.06.) dabei“, so Hagen Stamm. „Nicht nur das Spiel gestern, die gesamte Saison in der Champions League ist ein Ausrufezeichen. Spandau ist wieder da!“

Leider blieb gestern Abend auch Deutschlands zweiter Vertreter in der Champions League, Waspo 98 Hannover, ohne Punktgewinn. Der Deutsche Pokalsieger unterlag in Gruppe A ebenfalls auswärts bei Jug Dubrovnik mit 9:14 (1:4, 2:3, 5:4, 1:3). Die Tore für Waspo, das mit neun Punkten weiterhin Platz sechs belegt und keine Chancen mehr auf eine Final-Eight-Qualifikation hat, erzielten Julian Real (3), Aleksandar Radovic (2), Darko Brguljan (2), Predag Jokic und Marin Ban.

» Ergebnisse / Tabellen Wasserball Champions League

 

(LE)

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!