Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Spandau gegen Waspo - „Mehr Gipfel und Finale geht nicht.“

DWL-Finale 2018
23.05.2018 Kategorie: Wasserball, Verband

Am heutigen Mittwoch (19.30 Uhr/Schwimmsporthalle Schöneberg, Berlin) startet die mit großer Spannung erwartete und schon jetzt emotional aufgeladene Finalserie um die deutsche Wasserball-Meisterschaft nach dem Modus "Best of five". Gegenüberstehen sich wie im vergangenen Jahr die beiden Erzrivalen Wasserfreunde Spandau 04, Rekordmeister und Titelverteidiger, und Waspo 98 Hannover, frischgebackener Deutscher Pokalsieger. Spandau-Manager Peter Röhle bringt es dabei in der Berliner Zeitung auf den Punkt: „Mehr Gipfel und Finale geht nicht.“

Warum nicht mehr geht? Diese Frage ließe sich schon beantworten, wenn man nur die rein sportlichen Fakten in Betracht zieht. Beide Vereine dominierten die bisherige DWL-Saison fast nach Belieben. Nur in den direkten Duellen wurden die beiden Schwergewichte voll gefordert. Spandau gewann das Hinspiel in der DWL, Waspo das Rückspiel sowie die beiden prestigeträchtigen Aufeinandertreffen im Finale um den Deutschen Supercup und eben Anfang Mai im Finale um den DSV-Pokal.

Zudem vertreten die Vereine den deutschen Wasserball in der Champions League. Hier bewiesen beide, dass sie auch internationales Format besitzen. Spandau gelang sogar der Einzug ins Final-Eight, das Anfang Juni in Genua ausgetragen wird, und damit der größte Erfolg auf europäischer Bühne seit 2003. Die beiden Clubs befinden sich sportlich absolut auf Augenhöhe, was beide Teams zu neuen Leistungsspitzen antreibt, und das alleine garantiert Spannung für die Finalserie!

Was dem Gigantenduell aber die nötige Würze verleiht, ist die große Rivalität, die zwischen den beiden Clubs und ihren Führungsriegen herrscht. Spandau ist seit Jahrzehnten der Dominator im deutschen Vereinswasserball und strebt seinem insgesamt 38. Deutschen Meistertitel seit 1979 entgegen. Waspo dagegen kann im gleichen Zeitraum nur eine Meisterschaft (1993) vorweisen. Trotzdem sind die Hannoveraner vor einigen Jahren lautstark mit dem Ziel angetreten, die Vormachtstellung der Berliner beenden zu wollen.

Bisher ist das allerdings nicht wie gewünscht gelungen trotz großer Investitionen in herausragende Spieler, was Spandau dem Herausforderer auch gerne öffentlich wissen lässt. Von derartigen Sticheleien hat sich Waspo aber noch nie einschüchtern lassen. Stattdessen folgen meist umgehend selbstbewusste und angriffslustige Retourkutschen über die Medien. Die jüngsten Beispiele für diese medialen Spielchen lassen sich hier finden:

» Berliner Zeitung: „Spandau 04 - Darum starten die Wasserballer nicht als Favorit ins Finale“

» Junge Welt: „Aus der Lohnhärterei - Endlich mal Augenhöhe: Wird Waspo 98 Hannover deutscher Wasserballmeister?

» Welt: „Giganten-Duell mit Hannover: Spandau will Titel verteidigen“

» Berliner Morgenpost: „Waspo-Mäzen Seehafer will Rekordmeister Spandau stürzen“

Waspo 98 Hannover besitzt in der Finalserie den Heimvorteil, da sie in den beiden DWL-Saisonspielen bei einem Sieg (11:7) und einer Niederlage (7:10) im direkten Vergleich die um ein Tor bessere Trefferdifferenz haben. Im Vorjahr gewann Spandau mit 3:1-Siegen gegen Hannover den nationalen Titel.

Mit Mateo Cuk, Maurice Jüngling, Lukas Küppers, Marin Restovic, Marko Stamm, Dennis Streletzkij und Ben Reibel hat Spandau insgesamt sieben aktuelle deutsche Nationalspieler in seinen Reihen, Waspo mit Nationalmannschaftskapitän Julian Real, Torhüter Moritz Schenkel und Tobias Preuß deren drei.

Spielansetzungen DWL-Finalserie 2018:

Spiel 1: Mittwoch, 23. Mai 2018
19:30 Uhr: Wasserfreunde Spandau 04 – Waspo 98 Hannover

Spiel 2: Samstag, 26. Mai 2018
18:00 Uhr: Waspo 98 Hannover – Wasserfreunde Spandau 04

Spiel 3: Sonntag, 27. Mai 2018
12:00 Uhr: Waspo 98 Hannover – Wasserfreunde Spandau 04

Spiel 4 (falls nötig): Mittwoch, 30. Mai 2018
19:30 Uhr: Wasserfreunde Spandau 04 – Waspo 98 Hannover

Spiel 5 (falls nötig): Samstag, 2. Juni 2018
18:00 Uhr: Waspo 98 Hannover – Wasserfreunde Spandau 04

 

(LE)

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!