Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Letzte Formtests für Frauen und Männer in Ungarn und Italien

Wasserball-EM 2018
05.07.2018 Kategorie: Wasserball, Verband

Maurice Jüngling wird in Cosenza mit der Deutschen Nationalmannschaft erneut auf China treffen (Foto: Zoltan Leskovar/Ruhrgepixel)

Für Deutschlands Wasserball-Nationalmannschaften finden die Vorbereitungen auf die anstehenden Europameisterschaften 2018 in Barcelona (14. – 28.07.2018) am Wochenende ihren Abschluss. Intensive Trainingswochen liegen hinter den Spielerinnen und Spielern - für die Männer auch schon der erste erfolgreiche Formcheck. Beim » Vier-Nationen-Turnier in Duisburg verpassten sie nur knapp den Turniersieg. Ab morgen stehen nun für beide Auswahlmannschaften des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) die finalen Testturniere in Ungarn und Italien auf dem Programm, in deren Anschluss die EM-Kader nominiert werden.

Den für die EM nötigen letzten Feinschliff holen sich die DSV-Mädels, die vor und während der EM von Nachwuchs-Bundestrainerin Anja Skibba betreut werden, ab morgen im ungarischen Dunaujvaros (06. – 08.07.). Sie treffen in der Donaustadt am Freitag zunächst auf Serbien, am Samstag auf Israel und am Sonntag zum Abschluss auf den Gastgeber. Serbien und Ungarn sind auch in Barcelona Gegner der DSV-Auswahl.

Zeitgleich werden es die Wasserballer des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) im süditalienischen Cosenza mit dem Olympiadritten Italien (Freitag), den Niederlanden (Sonntag) und - wie schon in Duisburg - mit China (Samstag) zu tun bekommen. Auch hier trifft man mit den Italienern auf einen EM-Vorrundengegner.

Verzichten muss Bundestrainer Hagen Stamm leider auf den kurzfristig erkrankten Hannes Schulz und auf Marko Stamm, der schon gegen Ungarn am Sonntag in Duisburg krankheitsbedingt passen musste. Für Stamm wurde Reiko Zech nachträglich ins Team berufen. Planmäßig wieder mit an Bord sind dagegen Mateo Cuk und Lukas Küppers, die angeschlagen in Duisburg geschont wurden.

 

Aufgebot Wasserball-Team Deutschland der Frauen für Dunaujvaros:

Torhüterinnen: Ronja Kerßenboom (SV Bayer 08 Uerdingen), Felicitas Saurusajtis (SV BW Bochum)

Spielerinnen: Gesa Deike, Ira Deike, Jennifer Stiefel (alle SV Nikar Heidelberg), Belén Vosseberg, Carmen Gelse (beide Waspo 98 Hannover), Lilian Adamski (SV BW Bochum), Sophia Eggert, Aylin Fry (beide SV Bayer 08 Uerdingen), Nicole Vunder, Theresa Podsiadly (beide SC Chemnitz), Lynn Krukenberg, Maren Hinz (beide ETV Hamburg)

Trainerin: Anja Skibba

 

Aufgebot Wasserball-Team Deutschland der Männer für Cosenza:

Torhüter: Moritz Schenkel (Waspo 98 Hannover), Kevin Götz (White Sharks Hannover)

Spieler: Dennis Eidner, Nils Illinger (beide ASC Duisburg), Timo van der Bosch (SSV Esslingen), Tobias Preuß, Julian Real, Moritz Schenkel (beide Waspo 98 Hannover), Reiko Zech (OSC Potsdam), Maurice Jüngling, Marin Restovic, Dennis Strelezkij, Ben Reibel, Mateo Cuk, Lukas Küppers (alle Wfr. Spandau 04)

Trainer: Hagen Stamm, Uwe Brinkmann

 

» Duisburg: Turniersieg knapp verpasst – Deutsche Wasserballer werden Zweite (02.07.2018)
» Hagen Stamm: "Abgerechnet wird im September (20.06.2018)
» EM-Vorbereitung: Nationalspieler absolvieren Konditionslehrgänge (06.06.2018)
» EM-Auslosung - Hagen Stamm: „Es hätte uns kaum härter treffen können, aber Jammern hilft nicht!“ (07.03.2018)
» DSV erhält Zuschlag - Berlin wird Schauplatz des internationalen Spitzen-Wasserballs (11.01.2018)

 

(LE)

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!