Vereinsfinder

 
 

Nachwuchs fördern!


Kommende Events

Gesa Deike im 13-köpfigen Kader für die Europameisterschaften in Budapest

Wasserball
09.01.2020 Kategorie: Wasserball, Verband

©Jo Kleindl

Direkt neben der Donau wurde in Budapest die Duna Aréna erbaut, von einer Dachterrasse hat man dort einen wundervollen Panorama-Blick über Ungarns Hauptstadt. In den kommenden zwei Wochen richtet sich der Blick der Gäste hauptsächlich aber auf das Geschehen im hauseigenen Pool, denn das in nur zwei Jahren für die Weltmeisterschaften 2017 erbaute Schwimmstadion für 5.300 Zuschauer erlebt mit den Wasserball-Europameisterschaften vom 12. - 26. Januar erneut einen internationalen Höhepunkt.

„Wir haben das Ziel und den Traum, bei dieser EM Achter zu werden“, sagte Arno Troost (58), seit 01. Juli 2019 zuständiger Frauen-Trainer im Deutschen Schwimm-Verband e.V. (DSV). Die Auslosung macht es dem Bochumer dabei alles andere als leicht, in Vorrundengruppe B geht es ab Sonntag gegen Titelverteidiger Niederlande, den WM-Zweiten Spanien, den Olympiadritten Italien sowie gegen Frankreich und Israel – und nur die besten vier Teams kommen weiter ins Viertelfinale. Gegen Israel hatte das DSV-Team in der EM-Vorbereitung ebenso wie gegen Serbien und die Slowakei noch Niederlagen kassiert. „Alle Spiele waren eng, keiner hat schon alle Karten auf den Tisch gelegt. Als Trainer probiert man da auch Sachen aus, was mal gut geht - und auch mal weniger gut“, erklärte Troost: „Ich bleibe optimistisch, auch wenn diese EM für uns sicher kein leichtes Turnier wird.“

Denn das DSV-Team muss erst noch sehen, inwiefern Gesa Deike ihre volle Leistung einbringen kann. Beim Vorbereitungsturnier in Serbien gleich nach dem Jahreswechsel war die Angreiferin mit Verdacht auf Rippenbruch abgereist. Die erste Diagnose bestätigte sich zum Glück nicht, Gesa Deike konnte für den EM-Kader offiziell gemeldet werden und wird am Samstag mit nach Ungarn reisen. „Gesa ist so, wie Bastian Schweinsteiger es im Fußball war: Eine, die sich immer immer entsprechend reinhaut fürs Team und vorangeht“, freute sich Troost über die gute Nachricht. Für den Viertelfinal-Einzug werden Deikes Führungsqualitäten in den entscheidenden Spielen auf jeden Fall gebraucht.
Bei Einzug ins Viertelfinale hätte man auch noch Chancen auf ein Olympia-Ticket für Tokio 2020: In Budapest werden noch fünf Plätze für das abschließende Qualifikationsturnier im März vergeben.

Der DSV-Kader bei der EM in Ungarn (Frauen)
Gesa Deike, Ira Deike, Sophia Eggert, Aylin Fry, Ronja Kerßenboom (alle SV Bayer Uerdingen 08), Lynn Krukenberg, Jennifer Stiefel, Belén Vosseberg, Nicole Vunder (alle Wasserfreunde Spandau 04), Maren Hinz, Pauline Pannasch (beide Eimsbütteler Turnverband), Felicitas Saurusajtis (SV Blau-Weiß Bochum), Fabienne Heerdt (SV Nikar Heidelberg).

 

Unsere Partner - Wasserball

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserball
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 


Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!