Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Hausding und Co in Singapore und Australien am Start

FINA Diving Grand Prix Serie
01.11.2017 Kategorie: Wasserspringen, Verband

Patrick Hausding (Picture Alliance)

Deutschlands beste Wasserspringer gehen in den kommenden Tagen im Rahmen der FINA Diving Grand Prix Serie noch einmal auf Medaillenjagd. Insgesamt elf Athletinnen und Athleten des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) werden sich im Rahmen der beiden letzten Diving Grand Prixs der Saison in Singapur (02. – 05.11.) und im australischen Gold Coast (09. – 11.11.) mit der Weltelite messen und das internationale Wettkampfjahr beschließen. Unter anderem mit dabei: WM-Held Patrick Hausding (Berlin).

Hausding, der bei den diesjährigen Weltmeisterschaften in Budapest (Ungarn) mit Silber vom 3m-Brett und Bronze im Synchronspringen vom Turm gleich zweimal Edelmetall gewinnen konnte, führt das deutsche Team beim Abschluss der diesjährigen Grand Prix Serie in Down Under an. Auch Tina Punzel (Dresden), Christina Wassen (Berlin), Stephan Feck (Leipzig), Lena Hentschel (Berlin) und Martin Wolfram (Dresden) werden ihre Form unter der Frühlingssonne Australiens testen. Die sechs deutschen Athleten befinden sich bereits vor Ort, um zusammen mit der Nationalmannschaft des Gastgebers ein einwöchiges Trainingslager zu absolvieren.

Einige tausend Kilometer nordwestlich der australischen Hafenstadt beginnt bereits morgen in Singapore der siebte von insgesamt acht FINA Diving Grand Prixs (02. – 05.11.). Auch hier ist der DSV vertreten. So gehören der  fünfköpfigen deutschen Mannschaft neben WM-Teilnehmer Florian Fandler (Halle) und Lars Rüdiger (Berlin) auch die drei Junioren-Weltmeister Elena Wassen, Lou Massenberg und Patrick Kreisel (alle Berlin) an.

 

 (LE)

 

Quicklinks

Unsere Partner - Wasserspringen

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserspringen
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!