Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Lou Massenberg sichert DSV zwei weitere Medaillen

JEM Wasserspringen 2018
02.07.2018 Kategorie: Wasserspringen, Verband

(beide Fotos: DSV)

Bei den Junioren-Europameisterschaften 2018 im Wasserspringen in Helsinki sorgte am Wochenende der Berliner Lou Massenberg für zwei weitere Medaillenerfolge des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). Nachdem der 17-Jährige bereits zum JEM-Auftakt Gold im „Jump Event“ zusammen mit Vereinskollegin Lena Hentschel und Ludwig Schäl (Dresden) gewonnen hatte, legte er am Freitag mit einem überlegenen Sieg im Kunstspringen vom 3m-Brett Jungen A (543,85 Punkte) eine weitere Goldmedaille nach. Doch damit nicht genug. Gemeinsam mit dem Dresdner Karl Schöne sprang er im 3m-Synchronspringen ein drittes Mal aufs Podest. In einem wahnsinnig engen Finish sicherten sich die beiden Silber (285,84) hinter Spanien (286,20) und vor Russland (284,91).

Nicht unerwähnt bleiben dürfen die Top-10-Platzierungen von Anna Shyrykhay (Rostock, Jahrgang 2000, 362,80, Platz 6) und Lena Hentschel (2001, 361,15, Platz 7) vom 1m-Brett Mädchen A sowie von Leonard Bastian (Rostock, 2001, 471,10), der im 3m-Kunstspringen Jungen A den zehnten Platz belegte. Ein neunter Platz gelang Thalea Paschel (Rostock, 2004, 270,95) vom Turm Mädchen B. Für weitere siebte Plätze sorgten Lena Hentschel (378,75) in der Entscheidung vom 3m-Brett Mädchen A und Lou Massenberg (431,65) vom Turm Jungen A.

Der DSV beendete die JEM 2018 erfolgreich mit insgesamt sechs Medaillen (3/1/2).

Die wichtigsten Links zur JEM Wasserspringen 2018:

» DSV-Aufgebot JEM 2018
» Startlisten/Liveergebnisse/Ergebnisprotokolle/Zeitplan
» Veranstaltungswebseite

 

(LE)

 

Quicklinks

Unsere Partner - Wasserspringen

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserspringen
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!