Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Martin Wolfram kämpft nach Schulter-OP um Olympiastart

Wasserspringen
01.02.2020 Kategorie: Wasserspringen, Verband

©Enrico Hirsch

Im Kampf um die Startplätze für die Olympischen Spiele in Tokio (24. Juli – 09. August) müssen die deutschen Wasserspringer ohne Martin Wolfram auskommen. Der 28-Jährige vom Dresdener SC musste sich am Freitag in Potsdam seiner vierten Schulter-Operation unterziehen, im Training hatte er sich diese beim Eintauchen ausgekugelt und dabei die Gelenklippe an der Pfanne ausgerissen. Mit einer Pause von drei Monaten ist zu rechnen.

Bereits Ende April müssen beim Weltcup in Tokio die Quotenplätze für einen Olympiastart erkämpft werden, dafür wird Wolfram nicht rechtzeitig fit. Bislang haben nur Tina Punzel und Patrick Hausding durch ihre Topplatzierungen bei den Weltmeisterschaften 2019 die entsprechenden Quotenplätze erkämpft. „Martin ist aber ein Kämpfer, für die Spiele gibt es noch eine kleine Chance“, erklärte Bundestrainer Lutz Buschkow. Und Wolfram selber postete aus dem Krankenhaus via Instagram: „Solange der Flieger nach Tokio noch nicht abgehoben ist, werde ich auch nicht aufgeben.“

 

 

Quicklinks

Unsere Partner - Wasserspringen

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserspringen
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!