Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Hausding und Punzel sorgen für gute DSV-Bilanz beim Springertag

Wasserspringen
23.02.2020 Kategorie: Wasserspringen, Verband

©Jo Kleindl

Die Wasserspringer*innen des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV) haben die erste internationale Bewährungsprobe im Olympiajahr 2020 mit Erfolg bestanden. Beim zum FINA Diving Grand Prix gehörenden Internationalen Springertag in Rostock erkämpften Patrick Hausding/Lars Rüdiger (Berliner TSC) den Sieg vom 3m-Brett. Im Einzelwettbewerb hatte Hausding zuvor bereits den dritten Platz belegt. Zudem schaffte es auch Tina Punzel (Dresdener SC) gleich zweimal auf das Podest: Im Einzel von 3m-Brett sowie im Synchronspringen vom Turm mit Christina Wassen (Berliner TSC) belegte die Sächsin jeweils Rang zwei.

Für weitere Finalplätze in dem gut besetzten Wettbewerb mit Teilnehmer*innen aus 27 Ländern sorgten Christina Wassen und Maria Picker (Berliner TSC) als Fünfte und Sechste vom Turm sowie Tina Punzel/Lena Hentschel (Berliner TSC) als fünftbestes Synchron-Duo vom 3m-Brett. Auch wurden Moritz Wesemann (SV Neptun Aachen) vom 3m-Brett und Tom Waldsteiner/Karl Schöne (Berliner TSC/Dresdener SC) im Turmsychronspringen jeweils Fünfte. Alle Ergebnisse im Überblick finden Sie hier.

Kleine Fehler im Finale kosten Punzel und Wassen den Sieg

„In unserem Sport ist es wichtig, sich im Saisonverlauf schon mal gut in Szene zu setzen - das ist uns hier mit einer stabil guten Leistung gelungen. Das lässt in Richtung der Saisonhöhepunkte hoffen. Und natürlich ist so ein Sieg vor heimischer Kulisse auch immer motivierend“, freute sich Patrick Hausding auf dem Weg zu seinem vierten Olympiastart. Doch der 30-Jährige sah auch noch Verbesserungspotenzial für die kommenden Trainingswochen, bevor für ihn dann weitere Wettkämpfe in Kazan (RUS) und London (GBR) anstehen: „Im Einzel sind mir einige Fehler unterlaufen, da bin ich als Dritter gerade noch mit einem blauen Auge davongekommen.“

Die Topform soll in zwei Monaten erreicht werden, wenn beim Weltcup in Tokio (21. - 26. April) die Quotenstartplätze für die Olympischen Spiele (24. Juli - 09. August) vergeben werden. „Der Springertag war für uns eine Standortanalyse mit viel Licht, aber auch ein wenig Schatten“, erklärte Chef-Bundestrainer Lutz Buschkow nach der Veranstaltung am Sonntag: „Tina Punzel und Christina Wassen haben nach Vorkampfsiegen nur ganz kleine Fehler in ihren Einzel-Finals mögliche bessere Platzierungen gekostet, andere haben noch viel deutlicher gesehen, woran es in den nächsten Wochen zu arbeiten gilt. Aber insgesamt sehe ich uns in Hinblick auf die Olympia-Qualifikation durchaus auf dem richtigen Weg.“

 

Quicklinks

Unsere Partner - Wasserspringen

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserspringen
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!