Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Walter Alt überreicht die Anerkennung an die SG Stadtwerke München

Der Vorsitzende Wasserspringen im Deutschen Schwimm – Verband e.V. Walter Alt (DSV) hat in der Münchner Olympia Schwimm- und Sprunghalle im Rahmen eines Schauspringens das Qualitätssiegel - DSV Nachwuchsstützpunkt Wasserspringen - offiziell an die SG Stadtwerke München überreicht.

In seiner Rede stellte der DSV Vorsitzende Wasserspringen den großen Stellenwert der SG Stadtwerke München innerhalb des DSV besonders heraus. „Die Auszeichnung und Ernennung zum DSV Nachwuchsstützpunkt soll den Standort München aufwerten und Unterstützung sein für die SG Stadtwerke München um das Wasserspringen in der Region zu stärken“, so Walter Alt. „Die Münchner Springerschule unter der Leitung von Michaela und Beppo Herweck hat eine sehr große Tradition und schon mehrfach mit ihren Teilnehmern an WM + OS und den erzielten Europameistertiteln Wassersprunggeschichte im DSV und International geschrieben. Ich will die zahlreichen Nationalen und Internationalen Erfolge in den letzten 40 Jahren erst gar nicht einzeln aufzählen. Vielmehr soll mit der Auszeichnung das gegenwärtige Engagement der Familie Herweck  mit ihren Helfern im wiederholten Aufbau von Trainingsgruppen mit Leistungsträgern bereits in der 7 ten oder gar 8 ten Generation,  vom DSV anerkannt werden“, würdigte Walter Alt in seiner Rede, die Abteilung Wasserspringen in der SG Stadtwerke München.

Zum Abschluss bat der DSV Vorsitzende die Vertreter von Stadt, Land, Landesschwimm –verband und den Badbetreiber um tatkräftige Unterstützung der Wasserspringer in der Region München.

Quicklinks

Unsere Partner - Wasserspringen

 
Premium Poolpartner
 
Partner Wasserspringen
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!