Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Deutsche Meisterschaften im Freiwasserschwimmen in Duisburg (28. bis 30. Juni) - Kampf um die letzten WM-Tickets


27.06.2013 Kategorie: Verband, Freiwasser

Bei den Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen in Duisburg (28. bis 30. Juni) auf der Regattastrecke Duisburg-Wedau geht es für die nationale Elite um die letzten Tickets für die Weltmeisterschaften in Barcelona (Wettbewerbe im Freiwasserschwimmen vom 20. bis 27. Juli). „In Duisburg geht es noch um die letzten WM-Startplätze“, so Stefan Lurz, DSV-Trainer Freiwasserschwimmen. „Bis auf Angela Maurer sind auch alle Top-Leute am Start.“

Über die Fünf-Kilometer-Distanz sind sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern noch beide WM-Tickets zu vergeben, über 25 Kilometer jeweils eins. Favoriten auf die Plätze über fünf Kilometer sind der zehnmalige Weltmeister und Olympia-Zweite von London, Thomas Lurz (SV Würzburg 05), dessen Mannschaftskamerad und Deutscher Meister über 800 m und 1500 m Freistil, Sören Meißner, sowie der Olympia-Achte über zehn Kilometer, Andreas Waschburger (SSG Saar Max Ritter), und Christian Reichert (SC Wiesbaden 1911).

Bei den Frauen zählen die WM-Dritte mit dem Team über fünf Kilometer von 2011, Isabelle Härle (SG Essen), Svenja Zihsler (SV Würzburg 05), Finnia Wunram, Lena-Sophie Bermel (beide SC Magdeburg) und Patricia-Lucia Wartenberg (W98 Hannover) zu den Favoritinnen.

Über 25 Kilometer dürfen sich allen voran Alexander Studzinski (SC Wiesbaden 1911) bei den Männern sowie Ines Hahn (SV Wacker Burghausen), Josephine Paschke (SC Berlin) und 25-Kilometer-Debütantin Jaana Ehmcke (SC Wiesbaden 1911) Hoffnungen auf ein WM-Ticket machen.

Über die olympische zehn-Kilometer-Distanz sind Angela Maurer (SSV Undine 08 e.V.), Isabelle Härle (SG Essen), Thomas Lurz (SV Würzburg 05) und Christian Reichert (SC Wiesbaden 1911) bereits für die Weltmeisterschaften in Barcelona nominiert. Diese Qualifikation wurde im Rahmen der Weltcups in Eilat und Cozumel ausgeschwommen. Ebenfalls bereits fest im WM-Team: Angela Maurer über 25 Kilometer. „Unser Ziel für die WM in Barcelona sind zwei bis drei Medaillen“, so Stefan Lurz.

Im Rahmen der nationalen Meisterschaften in Duisburg werden zudem die Plätze für die Junioren-Europameisterschaften im türkischen Kocaeli (26. bis 28. Juli) über fünf Kilometer und 7,5 Kilometer ausgeschwommen.