Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Spandau gewinnt Pokalfinale gegen Meister Waspo Hannover

Wasserball
27.09.2020 Kategorie: Verband, Wasserball

©RW&

Die Männer der Wasserfreunde Spandau 04 haben sich den Sieg im deutschen Pokal gesichert. Im Finale des Turniers in heimischer Halle besiegten die Berliner den deutschen Meister Waspo 98 Hannover mit 12:8 (3:1, 3:3, 4:3, 2:1) und revanchierten sich damit für die Niederlage im Meisterschaftsfinale vor zwei Wochen. Zuletzt hatte Waspo dreimal in Folge den Cup-Wettbewerb gewonnen. „Die Spandauer haben heute mit viel mehr Herz gespielt als im Meisterschaftsfinale und verdient gewonnen“, sagte Bundestrainer Hagen Stamm, zugleich auch Spandaus Vereinspräsident.

Bester Spandauer Schütze war Lucas Gielen mit drei Treffern, bester Mann war aber wohl Marko Stamm. Neben zwei eigenen Treffern bediente der Nationalspieler in der entscheidenden Phase der Partie seinen Kollegen Denis Strelezkij zweimal mit genialem Pass, sodass dieser unbedrängt ebenfalls doppelt einnetzen konnte. „Jetzt haben wir uns eine kleine Feier verdient“, sagte Stamm, der Stunden zuvor schon einmal jubeln durfte. Denn die von ihm als Trainer betreuten Spandauer Frauen hatte sich mit einem 11:8-Finalsieg gegen Uerdingen ebenfalls den Pokal gesichert. Marko Stamms Freundin Belén Vossenberg war dabei mit vier Treffern die erfolgreichste Schützin.

Mit einem Siegerlächeln verabschiedete sich Marin Restovic aus der Schwimmhalle Schöneberg. Der Nationalspieler fliegt nun für ein paar Tage nach Belgrad und heiratet dort seine Ana. Wegen Corona konnte die Braut mit ihren Eltern nicht nach Deutschland reisen. So verpasste sie auch den Titelgewinn ihrer künftigen Mannes. „Corona hat in diesem Jahr vieles über den Haufen geworfen“, sagte Restovic. „Jetzt bin ich froh, dass wir trotzdem einen Titel sichern konnten. Und wenn jetzt auch noch alles mit der Hochzeit klappt, wird es doch noch ein gutes Jahr.“

 

Alle Ergebnisse des Pokalturniers

Männer

Finale: Waspo 98 Hannover – Wasserfreunde Spandau 04 8:12

Spiel um Platz 3: OSC Potsdam – ASC Duisburg 15:13

Waspo 98 Hannover – OSC Potsdam 11:7

ASC Duisburg – Wasserfreunde Spandau 04 9:16

 

 

Frauen

Finale: Wasserfreunde Spandau 04 ­ SV08 Bayer Uerdingen 11:8

Spiel um Platz 3: Nikar Heidelberg ­ Waspo 98 Hannover 14:17

 

Wasserfreunde Spandau 04 – Nikar Heidelberg 33:9

Waspo 98 Hannover – SV08 Bayer Uerdingen 9:17