Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Barelli bleibt LEN-Präsident - Christa Thiel wird zum Abschied Ehrenmitglied

Online-Wahl
08.11.2020 Kategorie: Verband

©Jo Kleindl

Europas Schwimmverband LEN musste seinen Kongress aufgrund der Coronavirus-Pandemie an diesem Sonntag online abhalten, was aber zur Teilnahme aller 52 Mitgliedsnationen und somit 100 Prozent Wahlbeteiligung führte. Überraschende Wahlergebnisse gab es dabei nicht, zumindest nicht an der Spitze. So wurde LEN-Präsident Paolo Barelli für eine dritte Amtszeit wiedergewählt. Der Brite David Sparkes behält seinen Posten als Generalsekretär für vier weitere Jahre, während der Spanier Fernando Carpena der neue LEN-Schatzmeister sein wird.

Der frühere Schwimmer Barelli verwies stolz drauf, dass Europas Wassersport weltweit führend sei, sportlich ebenso wie finanziell. „Wir sind auf dem richtigen Weg, um unser stabiles Wachstum fortzusetzen“, betonte der LEN-Präsident. „Ich weiß, dass dieses Jahr für uns alle eine Herausforderung war und die LEN wird ihre Verbände unterstützen, indem sie eine Million Euro verteilt, um den Druck zu verringern, den die Pandemie auf sie ausgeübt. Trotzdem bin ich überzeugt, dass unser Leben bald wieder normal werden kann, alle Pools wieder geöffnet werden und wir bei den LEN-Events die gleiche Stimmung und Aufregung erleben können wie in der Vergangenheit.“

Mit Ungarns Sportministerin Tunde Szabo und der Dänin Pia Holmen wird die LEN zudem erstmals in ihrer Geschichte zwei Vizepräsidentinnen zeitgleich haben. Ebenfalls in diese Position wurden Dimitris Diathesopoulos(GRE/schon seit 1990 im LEN-Bureau), Andriy Vlaskov (UKR) und Marius van Zeijtz (NED) gewählt. Erneut ins LEN-Bureau schafften es Joe Caruana (MLT), Camelia Potec (ROU), Alexandar Sostar (SRB), Marco Stacchiotti(LUX), Alexei Vlasenko (RUS) und Noam Zwi (ISR), neu im Führungszirkel sind nun Christer Magnusson (SWE), Predrag Sloboda(CRO) und Sami Wahlmann (FIN).

Die ehemalige Präsidentin des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV) und LEN-Vizepräsidentin Christa Thiel wurde bei ihrem Abschied aus dem Dachverband wie der bisherige Schatzmeister Tamas Gyarfas (HUN) zum Ehrenmitglied ernannt. Noch schöner als diese persönliche Geste wäre gewesen, dem DSV auch künftig ein Amt zu sichern – doch der amtierende DSV-Vizepräsident Uwe Brinkmann erhielt nicht genügend Stimmen für den Einzug ins LEN-Bureau. Da Brinkmann bei der DSV-Mitgliederversammlung am 21. November sein Amt als Vizepräsident abgeben wird, müssen sich seine Nachfolger*innen also auch international neu aufstellen.