Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Das sind die Nominierungsrichtlinien für das Jahr 2021

Freiwasserschwimmen
13.11.2020 Kategorie: Verband, Freiwasser

Das Trainerteam im Deutschen Schwimm-Verband e.V. (DSV) hat die Nominierungsrichtlinien im Freiwasserschwimmen für das Wettkampfjahr 2021 veröffentlicht und dabei die Unwägbarkeiten durch die Coronavirus-Pandemie berücksichtigt. Die vier Startplätze für die Olympischen Spiele in Tokio 2021 (23. Juli - 08. August) sind ja bereits fest an Leonie Beck, Finnia Wunram, Florian Wellbrock und Rob Muffels vergeben, doch nun wurden auch die Qualifikationswege für die weiteren  Saisonhöhepunkte festgelegt – so auch für die Europameisterschaften in Budapest (12.- 16. Mai), die Junioren-Europameisterschaften in Paris (22. - 25. Juli) oder die Junioren-Weltmeisterschaften in Victoria (SEY/15. - 17. August).

>> Die Nominierungsrichtlinien 2021 im Freiwasserschwimmen

„Es ist eine flexiblere Herangehensweise als in den vorherigen Jahren erforderlich, weil derzeit ja niemand mit Sicherheit sagen kann, welche Wettbewerbe demnächst wirklich stattfinden können. Dennoch möchten wir den Aktiven und ihren Coaches unbedingt etwas Konkretes an die Hand geben, um so auch für die nötige Motivation zu sorgen“, erklärte Bundestrainer Stefan Lurz. „Natürlich ist dabei alles so angelegt, dass wir auf die Entwicklungen der Pandemie jederzeit reagieren können und bei Bedarf auch nur mit Events auf nationaler Ebene zu nachvollziehbaren Entscheidungen kommen.“

Nach bisherigen Planung würde das internationale Wettkampfjahr 2021 mit der ersten Station der FINA Marathon Swim World Series am 13. Februar in Doha (QAT) beginnen. Sollte der Wettkampf ausfallen, wird alternativ ein nationaler Nominierungswettkampf über 10km in Würzburg durchgeführt, bei welchem Olympiakader-, Perspektivkader- und ausgewählte Nachwuchskader 1-Athlet*innen startberechtigt sind.

Für den Nachwuchs sind auf dem Qualifikationsweg zudem neue 5.000m-Tests mit Mindestzeitvorgaben im Januar und Februar in Würzburg anberaumt worden, zum Nachweis der Grundschnelligkeit ist im Saisonverlauf zudem auch noch eine Normzeit über 1500m Freistil nachzuweisen. Bundestrainer Lurz erklärt: „Im Jugendbereich sind die Wettkampfmöglichkeiten ohnehin begrenzter. Daher ist angedacht, dass wir diese Tests in der Zukunft für diese Altersklasse sogar fest etablieren, um den Leistungsstand immer im Blick zu haben.“

Die Nominierungsrichtlinien im Beckenschwimmen und Wasserspringen werden derzeit ebenfalls auf die Coronazeit abgestimmt und alsbald veröffentlicht.