Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

DSV-Teams zur EM-Qualifikation nach Slowenien und Rumänien

Wasserball
22.10.2021 Kategorie: Verband, Wasserball

©Revierfoto

Deutschlands Wasserballer haben für die EM-Qualifikation lösbare Gegner zugeteilt bekommen. Die DSV-Auswahl, die bei den vergangenen Titelkämpfen 2020 in Budapest (HUN) Platz neun belegt hatte, trifft vom 17. – 20. Februar 2022 in Slowenien auf die Gastgeber, Belgien und die Schweiz sowie auf den EM-13. Frankreich. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe lösen das Ticket für die Europameisterschaften vom 27. August – 10. September 2022 in Split (CRO). Die besten Acht der vorherigen EM haben ihren Startplatz für die Endrunde bereits sicher.

Die Spiele in der EM-Qualifikation werden einer der ersten Auftritte des DSV-Teams unter dem neuen Bundestrainer Petar Porobic sein. Der Montenegriner ist seit 01. Oktober im Amt und hat von den Gruppengegnern vor allem die Franzosen auf der Rechnung. „Frankreich ist eine gute Mannschaft, die sich ungefähr auf unserem Level bewegt“, sagt er. „Zu Slowenien habe ich aktuell nicht so viel Informationen, aber als Gastgeber muss man sie ebenfalls beachten. Die Schweiz und Belgien sind eher Außenseiter, aber auch sie darf man nicht unterschätzen.“

Auch für die Nationalmannschaft der Frauen stehen die Gegnerinnen für die EM-Qualifikation fest. Das Team von Bundestrainer Sven Schulz bekommt es ebenfalls vom 17. – 20. Februar 2022 in Rumänien mit den Gastgeberinnen, der Slowakei, Ukraine und Irland zu tun. Auch hier qualifizieren sich nur die beiden erstplatzierten Teams für die Endrunde, für die bei den Frauen die Top fünf der EM 2020 sowie die Kroatinnen als Gastgeberinnen bereits sicher qualifiziert sind.

 

Die komplette Auslosung der EM-Qualifikation:

Männer

Gruppe A (Slowenien): Deutschland, Frankreich, Schweiz, Slowenien, Belgien

Gruppe B (Georgien): Georgien, Slowakei, Weißrussland, Polen

Gruppe C (Malta): Rumänien, Malta, Litauen, Irland

Gruppe D (Israel): Türkei, Niederlande, Ukraine, Israel

Bereits qualifiziert: Ungarn, Spanien, Montenegro, Kroatien, Serbien, Italien, Griechenland, Russland

Frauen

Gruppe A (Rumänien): Slowakei, Deutschland, Ukraine, Rumänien, Irland

Gruppe B (Serbien): Griechenland, Serbien, Schweiz, Türkei, Belgien

Gruppe C (Malta): Frankreich, Israel, Portugal, Malta

Bereits qualifiziert: Spanien, Russland, Ungarn, Niederlande, Italien, Kroatien