Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Tolle Titelkämpfe mit vielen neuen Kurzbahn-Rekorden

Masters
28.11.2021 Kategorie: Verband, Masterssport, Masterssport - Schwimmen

Die 11. Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters werden sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Und das nicht nur wegen der Rekordflut von 50 deutschen Rekorden, acht Europarekorden und vier Weltrekorden, darunter erneut zwei Weltrekorde von Dagmar Frese (SGS Hannover) in der AK 65 über ihre Spezialstrecken 50m und 100m Brust. Nie zuvor hatte eine Meisterschaft unter solchen schwierigen Vorbedingungen gestanden mitten in einer Pandemie und vierten Corona-Infektionswelle. Die Ausrichter der SG Essen haben keine Kosten und Mühen gescheut und mit einem umfangreichen Hygienekonzept die Durchführung der Meisterschaften möglich gemacht. Zum positiven Fazit haben aber vor allem die rund 800 Aktiven beigetragen, die an den drei Wettkampftagen am Start waren und mit großer Disziplin die Auflagen, Einschränkungen und die Maskenpflicht in der Halle eingehalten haben. Auffallend waren die zahlreichen Meldungen in den jungen Altersklassen, die die Attraktivität des Masterssports im DSV unterstreicht.

In sportlicher Hinsicht überzeugten die Mastersschwimmer*innen nach der Standortbestimmung bei den Meisterschaften auf der langen Bahn in Braunschweig im September erneut mit Topleistungen, die sich in den Rekorden widerspiegeln und durch alle Altersklassen ziehen. Auch in Sachen Vielseitigkeit zeigten sich die Masters gut aufgestellt, was insbesondere einige Masters mit bis zu 11 Starts unter Beweis stellten. Zu den herausragenden Ergebnissen trug hier zum Beispiel Frank Gruner (SCW Eschborn) in der AK 50 bei. Er gewann nicht nur deutlich die Wertung des großen Mehrkampfes, sondern überzeugte mit acht Start-Ziel-Siegen und acht deutschen Rekorden. Zu den weiteren erfolgreichen Vielstartern bei den Herren zählten beispielsweise auch Alfred Seeger (AK 80, TSV 1850 Lindau) und Jürgen Singwald (AK 60, SG Westthüringen), die über alle 11 ausgeschriebenen Strecken an den Start gingen sowie Matthias Weiss (AK 60, VfL Kaufering) mit acht Starts (und acht Siegen). Bei den Frauen waren es Jennifer Vatter (AK 20, SC Holzland), Alisa Fatum (AK 25, SSV Leutzsch) und Elisabeth Lentz (AK 60,  SV Hellas Brühl), die 11 Mal auf den Startblock stiegen. Annett von Rekowski (AK 45, SG Bayer) stand ihnen fast nichts nach und gewann bei ihren 10 Starts drei Mal Gold, drei Mal Silber und fünf Mal Bronze. Der große Dank galt abschließend den Organisatoren*innen der SG Essen, die mit ihrem großem ehrenamtlichen Einsatz die Durchführung der Meisterschaften ermöglichten.

Alle Ergebnisse der DKMM findet man hier.