Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

DSV-Wasserballerinnen setzen für die EM-Teilnahme auf die Kraft der Community

Wasserball
07.04.2022 Kategorie: Verband, Wasserball

©Jo Kleindl

Die sportliche Hürde auf dem Weg zu den Europameisterschaften vom 27. August – 10. September in Split (CRO) meisterten die deutschen Wasserballerinnen souverän. Beim Qualifikationsturnier in Bukarest (ROM) feierte das DSV-Team im Februar vier Siege aus ebenso vielen Spielen und durfte sich am Ende über den Turniersieg freuen. Dabei sind zahlreiche Spielerinnen aus dem Aufgebot noch sehr jung und erlebten in der EM-Qualifikation teilweise ihre Premiere im A-Team. Doch der Nachwuchs hatte keine Probleme, sich an die höheren Geschwindigkeiten bei den Frauen anzupassen und gab vielmehr selbst das Tempo vor – während des gesamten Turniers lag die deutsche Mannschaft so nicht einmal in Rückstand. Selbst Bundestrainer Sven Schulz war beeindruckt: „Diesem Team gehört die Zukunft“, lobte er im DSV-Verbandsmagazin „Swim&More“. Er hält die deutschen Frauen schon jetzt für besser als noch 2020, als man bei den vergangenen Europameisterschaften Platz elf belegte.

Vorher müssen die deutschen Frauen aber noch eine zweite Hürde überspringen, um die Finanzierung der EM-Teilnahme sicherzustellen. Denn nach der jüngsten Potenzialanalyse im deutschen Sport (PotAs) wird der Frauenwasserball im Erwachsenenbereich durch den öffentlichen Fördermittelgeber nicht ausreichend gefördert. Hieraus ergeben sich aktuell keinerlei öffentliche Mittel für die Finanzierung der EM-Teilnahme. Dem Deutschen Schwimm-Verband e.V. (DSV) fehlen leider auch die erforderlichen Eigenmittel, so dass der große Traum doch noch platzen könnte. Mittels einer Spendenaktion des Fördervereins Wasserball Nationalmannschaft Deutschland e.V. will das DSV-Team die benötigten Mittel zusammenbekommen und setzt dafür auf die Unterstützung der gesamten Wasserball- und Schwimmsport-Community.

>> Hier geht’s zur Spendenseite

„Wir sind so dankbar für jede*n, der oder die uns dabei unterstützt, zur EM fahren zu können, und sind hoch motiviert dort Top-Leistungen zu zeigen“, sagt Kapitänin Gesa Deike. Rund 50.000 Euro werden benötigt, ein Großteil davon entfällt auf das Turnier selbst für Hotelkosten, etc. Da der DSV hierfür auf die Angebote des Ausrichters zurückgreifen muss, lässt sich diese Summe auch kaum reduzieren. Weitere Mittel sind notwendig, um die Vorbereitung mit Trainingslagern, Trainingsturnieren und Sparrings mit internationalen Gegnerinnen bestreiten zu können und die Mannschaft so optimal auf den europäischen Leistungsvergleich vorzubereiten.

Das Nachwuchsteam mit dem erklärten Ziel einer Olympiateilnahme 2028 in Los Angeles (USA) wird dagegen als förderungswürdig betrachtet, wobei mehrere Spielerinnen dieser Mannschaft wie Elena Ludwig (SSV Esslingen), Sinia Plotz, Darja Heinbichner und Greta Tadday (SV Bayer Uerdingen 08) oder Jamie-Julique Haas (SC Chemnitz 1892) schon jetzt den Sprung in den Frauenkader geschafft haben. Im vergangenen Jahr bestritten sie bereits erfolgreich die U17-EM sowie erstmals seit zehn Jahren wieder die U20-WM. Eine EM-Teilnahme bei den Erwachsenen wäre nun nicht nur für sie ein wichtiger Schritt in ihrer weiteren Entwicklung, um den erfolgreich eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen. Mit Ihrer Spende helfen Sie mit, diesen Schritt zu gehen.

 

SPENDENKONTO:

Name: Förderverein Wasserball Nationalmannschaft Deutschland e.V.

IBAN: DE 70 3007 0024 0367 8711 00

Betreff: WASSERBALL 2022

Für Spenden unter 300,00 Euro wird keine Spendenquittung benötigt, es genügt der Überweisungsbeleg. Bei größeren Summen kann über die Website des Fördervereins Wasserball Nationalmannschaft Deutschland e.V. (www.wasserball-foerderverein.de) eine Spendenquittung angefordert werden.