Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

"Wir sind alle sehr motiviert“: DSV-Team freut sich auf ein großes EM-Fest

Wasserball
25.08.2022 Kategorie: Verband, Wasserball

©Foto: Zoltan Leskovar

Gute Stimmung ist bei den Europameisterschaften im sportbegeisterten Kroatien garantiert. Die Titelkämpfe vom 27. August bis 10. September in Split (CRO) versprechen ein wahres Wasserballfest zu werden, schon allein wegen des Austragungsorts: Gespielt wird nämlich unter dem imposanten Hallendach der Spaladium Arena in einem temporären Becken vor über 12.000 Fans.

Von dieser Kulisse wollen sich auch die deutschen Wasserballer mitnehmen lassen. „Wir sind alle sehr motiviert“, sagt Kapitän Moritz Schenkel. Im Vergleich zu den jüngsten Weltmeisterschaften in Budapest (HUN) kann das Team des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV) dabei diesmal auch wieder etwas mehr Erfahrung in die Waagschale werfen. Mit den beiden Spandauern Marko Stamm (230 Länderspiele) und Mateo Cuk (90) sind zwei Routiniers ins Aufgebot zurückgekehrt, große Teile der Mannschaft der Mannschaft von Bundestrainer Petar Porobic sind aber weiterhin noch sehr jung und unerfahren. „Mit den beiden Routiniers sind wir erfahrener als bei der WM, aber auch der Rest des Teams hat den ganzen Sommer über hart gearbeitet und auch an Erfahrung dazugewonnen“, sagt Schenkel, der selbst ebenfalls schon auf 220 Länderspiele kommt und seit vielen Jahren zu den absoluten Führungspersönlichkeiten im deutschen Wasserball zählt.

In der Vorrunde trifft das DSV-Team in Gruppe C zunächst auf die Niederlande, Rumänien und den frischgebackenen Weltmeister Spanien. Nur der Gruppenerste steht sicher im Viertelfinale; der Gruppenzweite und -dritte bestreiten das Achtelfinale gegen einen Vertreter aus Gruppe A mit Italien, Montenegro, Georgien und der Slowakei.

Spielplan des DSV-Teams:

29. August, 17:00 Uhr: Deutschland – Niederlande

31.August, 15:30 Uhr: Deutschland – Rumänien

02. September, 14:00 Uhr: Deutschland – Spanien

 

„Mit den Niederlanden und Rumänien gilt es zwei direkte Konkurrenten zu schlagen“, erklärt Schenkel. Und betont: „Wir wollen Platz zwei oder drei in der Gruppe erreichen, um damit in die Überkreuzspiele um den Einzug in die Top acht in Europa einzuziehen. Auf die Niederländer trafen die deutschen Wasserballer zuletzt beim Olympia-Qualifikationsturnier 2021, dort gewann Oranje knapp mit 11:10. Rumänien wiederum war Elfter bei der vergangenen EM 2020. Ein Livestream für sämtliche Partien ist über die Veranstaltungsseite erreichbar.

 

>> Zum Livestream und allen Ergebnissen

 

Das DSV-Team für die Wasserball-EM in Split:

Kevin Götz, Phillip Kubisch, Jan Rotermund, Moritz Schenkel, Niclas Schipper, Fynn Schütze (alle Waspo 98 Hannover), Zoran Bozic, Mateo Cuk, Maurice Jüngling, Marko Stamm, Denis Strelezkij (alle Wasserfreunde Spandau 04), Philipp Dolff, Mark Gansen, Lukas Küppers (alle ASC Duisburg), Ferdinand Korbel (OSC Potsdam)