Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Duisburg, Spandau und ein Krefelder Duo setzen ihre Siegesserien fort

Wasserball
28.11.2022 Kategorie: Verband, Wasserball

©Robert Monka

Vier Mannschaften sind in der laufenden Saison in der Wasserball-Bundesliga noch ohne Punktverlust: Rekordmeister Wasserfreunde Spandau 04 und der ASC Duisburg in der A-Gruppe sowie die beiden Krefelder Vereine SV Bayer Uerdingen 08 und SV Krefeld 1972 in der B-Gruppe. Am Wochenende konnte das Quartett seine Siegesserien jeweils ausbauen.

Im Duell zweier Europapokalteilnehmer setzte sich Duisburg gegen den SV Ludwigsburg 08 mit 24:17 durch, Nationalspieler Lukas Küppers traf allein acht Mal in dieser torreichen Partie. Spandau wiederum gewann das Berlin-Brandenburg-Derby beim OSC Potsdam mit 19:4, hier waren Mateo Cuk mit vier sowie Bilal Gbadamassi und Andrei Prioteasa mit je drei Treffern die besten Torschützen beim Sieger. In den weiteren Partien der A-Gruppe siegte der Deutsche Meister Waspo 98 Hannover mit 28:5 gegen die SG Neukölln Berlin, auch Stadtrivale White Sharks Hannover feierte nach einem zwischenzeitlichen Drei-Tore-Rückstand noch einen 13:11-Erfolg beim SSV Esslingen. Neukölln, Esslingen und Potsdam warten damit weiterhin auf den ersten Punktgewinn.

In der B-Gruppe wurde am Wochenende sogar gleich zweimal gespielt. Der SV Krefeld 1972 trat beide Male zuhause an und gewann sowohl gegen den SVV Plauen (12:8) als auch tags darauf gegen den SV Würzburg 05 (8:2). Der SV Bayer Uerdingen 08 durfte ebenfalls zweimal im eigenen Bad antreten und siegte mit 13:6 gegen den SV Weiden 1921 und anschließend mit 11:6 gegen Plauen; auch die SGW Rhenania Köln/BW Poseidon Köln war beim 13:8 gegen Würzburg und beim 26:4 gegen den SV Poseidon Hamburg doppelt erfolgreich. In den weiteren Partien schlug der Duisburger SV 98 den Düsseldorfer SC mit 16:9, der einen Tag später dafür Weiden mit 9:6 bezwang, außerdem triumphierte der SV Cannstatt mit 15:4 gegen die weiterhin punktlosen Hamburger. Für Aufsteiger Cannstatt war es in der Liga der erste Sieg nach der Rückkehr ins Oberhaus.