Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Vom 09. – 16. Juni 2024 finden die bundesweiten SCHWIMMABZEICHENTAGE 2024 statt. Mit diesen Aktionstagen unterstützt der DSV die Schwimmausbildung in den Vereinen. Alle gemeldeten Aktionstage sind seit dem 17. April kostenlos auf den Seiten des DSV und DOSB veröffentlicht. Später eingegangene Meldungen werden in der 22. KW veröffentlicht – letzter Meldetermin ist der 20. Mai 2024.

Wer sich bis dahin anmeldet, kann eines von 30 AKTIONSPAKETEN SCHWIMABZEICHENTAG gewinnen.

Jetzt gleich hier anmelden und für die Veranstaltungkarte registrieren und damit automatisch an der Verlosung der Aktionspakete teilnehmen

Bestellung Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Deutsche Meistertitel für Fabienne Wenske und Niklas Frach

Freiwasserschwimmen
22.06.2023 Kategorie: Verband, Freiwasser

©Christian Gold Sportfotografie

Zum Auftakt der Deutschen Meisterschaften im Freiwasserschwimmen in Regensburg haben sich Fabienne Wenske (SV Nikar Heidelberg) und Niklas Frach (SV Gelnhausen) die Titel im 10km-Rennen gesichert. Bei großer Hitze und 25,1 Grad Wassertemperatur im Guggenberger See hatte Wenske nach 2:03:36,04 Stunden über drei Minuten Vorsprung vor Lara Braun und Marlene Blanke (beide SC Magdeburg). Die 18-Jährige, die sich mit überzeugenden Leistungen im Becken im Frühjahr bereits für die U23-EM in Dublin (IRL/11. – 13. August) qualifizieren konnte, sicherte sich als Siegerin der Nachwuchswertung zugleich auch noch das Startrecht für die Europameisterschaften der Junior*innen Ende September auf der griechischen Insel Korfu.

 

>> Alle DM-Ergebnisse auf einen Blick

 

Bei den Männern bestimmte der letztjährige WM-Siebte Frach das Rennen und sicherte sich in 1:55:46,67 die Goldmedaille vor Jonas Kusche (SC Chemnitz) und Noah Lerch (SSG Günzburg-Leipheim). Auch Kusche (Jahrgang 2005) darf als Nachwuchsbester damit laut DSV-Nominierungsrichtlinien zur JEM.

 

Begleitet wird er dabei von Hannah Gätjen (SG Stormarn Barsbüttel/1:33:59,50) und David Kuhn (SV Würzburg 05), die im Jahrgangsbereich 2006/2007 die Meistertitel über 7,5km gewannen. Kuhn schlug im knappsten Rennen des Tages nach 1:28:36,28 eine Hundertstelsekunde vor dem lange Zeit führenden Diego Alfons Heinze (SC Wiesbaden) an, der im Vorjahr JWM-Dritter über 5km geworden war. „Wir haben hier trotz der Hitze tolle Rennen und gleich mehrere Talente gesehen, die auch international weit vorn mitmischen können“, lobte Bundestrainer Constantin Depmeyer nach dem ersten von insgesamt drei Meisterschaftstagen.