Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Vom 09. – 16. Juni 2024 finden die bundesweiten SCHWIMMABZEICHENTAGE 2024 statt. Mit diesen Aktionstagen unterstützt der DSV die Schwimmausbildung in den Vereinen. Dieses Jahr werden sämtliche Aktionstage kostenlos ab dem 16. April auf den Seiten des DSV und DOSB veröffentlicht.

Jetzt gleich hier anmelden und für die Veranstaltungskarte registrieren lassen

Bestellung Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Dopingprävention

 

Über unsere Jugend

Infos zur dsv-jugend? Anklicken!

Unsere dsv-jugend, die Jugend-organisation des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), verantwortet zahlreiche wichtige Themenbereiche, die unter anderem dazu beitragen die Zukunft deutscher Schwimmsport-vereine zu sichern.

» dsv-jugend

 

Kommende Events

Neukölln gelingt wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt

Wasserball
20.11.2023 Kategorie: Verband, Wasserball

©Carsten Trebuth

Acht Männerteams spielen in der A-Gruppe der Wasserball-Bundesliga, das letztplatzierte wird am Ende der Saison jedoch den bitteren Gang in die B-Gruppe antreten müssen. Im Kampf um den Klassenerhalt hat die SG Neukölln Berlin nun einen Big Point gelandet: Gegen den SV Ludwigsburg 08 – immerhin Europapokalteilnehmer – gewannen die Berliner, bislang Tabellenletzter, am Wochenende gleich mit 15:6. Maximilian SturzPhilipp Gottfried und Aly Mohamed Elaassar trafen je dreimal für den Hauptstadtklub, der sich im Tor zudem auf die starken Paraden von Nikoloz Shubladze verlassen konnte.

Neues Schlusslicht ist damit nun Aufsteiger SV Krefeld 1972, der beim Deutschen Meister Wasserfreunde Spandau 04 beim 4:28 chancenlos war. Auf der Gegenseite trafen sämtliche Feldspieler in Reihen der Berliner mindestens einmal. Für Spandau war es das erste Spiel nach dem Trainerwechsel: Unter der Woche hatte der Klub seinen bisherigen Coach Athanasios Kechagias freigestellt, für ihn hat nun der Serbe Vladimir Markovic übernommen, der auch als Co-Trainer für das deutsche Nationalteam der Männer fungiert. Trotz des Kantersieges sind die Wasserfreunde in der Tabelle weiterhin Zweiter, ganz vorne liegt nach wie vor Pokalsieger Waspo 98 Hannover, der mit 11:6 beim OSC Potsdam gewinnen konnte. Dritter bleibt der ASC Duisburg nach einem knappen 10:9-Auswärtssieg bei den White Sharks Hannover. Am kommenden Wochenende (25. November) kommt es dann zum Abschluss der Hinrunde zum Spitzenspiel zwischen Waspo und Spandau.

In der B-Gruppe sucht der SSV Esslingen weiter seine Form. Der Absteiger aus der A-Gruppe der vergangenen Saison verlor auch beim SV Bayer Uerdingen 08 mit 10:11 und kassierte damit im dritten Spiel schon die dritte Niederlage – Esslingen ist damit weiterhin punktlos und bleibt Tabellenletzter. In den weiteren Begegnungen gewann der SVV Plauen gegen Aufsteiger SV Blau-Weiß Bochum mit 19:11, und auch der zweite Neuling SG Stadtwerke München unterlag zu Hause mit 4:10 gegen den Duisburger SV 98.

Erneuter Kantersieg für Spandaus Frauen

In der Bundesliga der Frauen haben die Wasserfreunde Spandau 04 ihre bislang so dominante Saison fortgesetzt, die amtierenden Deutschen Meisterinnen feierten beim 30:5 gegen Waspo 98 Hannover ein weiteres Schützenfest – Elena Ludwig war mit acht Treffern beste Torschützin. Auch die Vizemeisterinnen der vergangenen Saison vom SV Bayer Uerdingen 08 hielten sich schadlos und holten mit 10:7 beim SV Blau-Weiß Bochum den vierten Sieg im vierten Spiel. Außerdem gewann der SSV Esslingen mit 11:10 beim Eimsbütteler Turnverband. Auch bei den Frauen steht am nächsten Spieltag mit der Begegnung zwischen Spandau und Uerdingen das Topspiel an, hier allerdings erst in zwei Wochen am 02. Dezember.