Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Deutscher Rekord für Schwingenschlögl zum Auftakt

Kurzbahn-EM Kopenhagen
13.12.2017 Kategorie: Schwimmen, Verband

Fabian Schwingenschlögl (Neckarsulm) hat am ersten Tag der Kurzbahn-Europameisterschaften in Kopenhagen gleich für den ersten Paukenschlag gesorgt. In 26,22 Sekunden blieb der 26-Jährige 15 Hundertstelsekunden unter der vier Jahre alten Bestmarke von Hendrik Feldwehr. „Ich will einfach nur rausgehen und zeigen was ich kann. Wenn dann am Ende ein Rekord dabei rauskommt, freue ich mich natürlich. Es zeigt, dass ich gut drauf bin.“ Schwingenschlögl qualifizierte sich damit als Sechster für das Halbfinale am Nachmittag.

Stark präsentierte sich auch Christian Diener. Der Potsdamer knackte über 200 m Rücken als einziger Schwimmer am Vormittag die 1:50-Minuten-Marke und setzte in 1:49,77 Minuten ein erstes Ausrufezeichen. „Im Finale heute Nachmittag wird die Post abgehen. Ich bin gespannt.“

Ebenfalls fürs Finale – das findet aber erst am Donnerstagnachmittag statt – qualifizierte sich Sarah Köhler (Frankfurt) über 800 m Freistil. In 8:19,39 Minuten belegte die Deutsche Rekordlerin Rang eins. „Morgen geht es jetzt um die Medaillen, das ist mein Traum.“ Denkbar knapp am Finale vorbei schwamm Celine Rieder (Neckarsulm), der auf Rang neun in 8:31,54 Minuten lediglich 16 Hundertstelsekunden zum Einzug ins Finale fehlten.

Ins Halbfinale am heutigen Nachmittag schwamm Marius Kusch (München) in 50.95 Sekunden über 100 m Schmetterling (11.).

Die weiteren DSV-Ergebnisse am Vormittag:
Jessica Steiger (Gladbeck), 50 m Brust, 30,91 Sekunden, 19.
Clemens Rapp (Neckarsulm), 400 m Freistil, 3:43,21 Minuten, 10.
Florian Wellbrock (Magdeburg), 400 m Freistil, 3:44,41 Minuten, 13., PB
Nadine Laemmler (Neckarsulm), 100 m Rücken, 59,98, 27., PB
Marek Ulrich (Halle/Saale), 200 m Rücken, 1:56,01, 22.
DSV-Staffel (Wierling, Kusch, Heintz, Heidtkamp), 4x50 m Freistil, 1:27,68, 13.

 

Die wichtigsten Links zur Kurzbahn-EM:

» DSV: Team Kurzbahn-EM 2017
» Live-Stream Kurzbahn-EM 2017
» Startlisten/Ergebnisse/Live-Timing Kurzbahn-EM 2017
» Zeitplan Kurzbahn-EM (PDF)
» Veranstaltungswebseite
» DSV Geschichte: Europameister
» "DSV mit 16 Aktiven nach Kopenhagen" (06.12.2017)

 

(HG)

 

Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium-Pool-Partner
 
Technical-Pool-Partner
 
Institutionelle Partner
 
Internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!