Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Sarah Köhler zieht überzeugend ins 800m-Finale ein

Tokio 2020
29.07.2021 Kategorie: Schwimmen, Verband

©picture alliance / Laci Perenyi

Beflügelt vom Gewinn der Bronzemedaille über 1500m Freistil hat Sarah Köhler sich am Tag danach auch einen Finalplatz für die 800m Freistil gesichert. Trotz dosiertem Einsatz blieb die 27-Jährige von der SG Frankfurt in 8:17,33 Minuten nicht einmal eine Sekunde über ihrem deutschen Rekord und sicherte sich damit Rang vier im Vorlauf. Schnellste war Katie Ledecky, die sechsmalige Olympiasiegerin aus den USA, in 8:15,67.

„Wichtig war für mich heute erst einmal, in das Finale zu schwimmen und dabei nicht irgendwo auf der Außenbahn zu landen, damit ich alles ein bisschen im Blick habe“, sagte Köhler. Auf einen Endspurt verzichtete sie trotzdem, um wie schon vor ihrem Bronze-Rennen mit den Kräften hauszuhalten. Gedanken an eine zweite Medaille schiebt Köhler vor dem Finale am Samstag (ab 03:30 Uhr MESZ) erst einmal von sich: „Die Karten werden neu gemischt. Und ich hoffe, dass ich irgendwie vielleicht auch ein bisschen Glück habe und da vorne mit reinkomme, und dann schauen wir mal, was dabei rumkommt. Meine Olympischen Spiele sind schon sehr, sehr gut. Das kann mir jetzt keiner mehr nehmen.“

Das lässt sich auch für Isabel Gose sagen. Die 19-Jährige, die über 400m Freistil Sechste geworden war, verbesserte ihre Bestzeit auf der doppelt so langen Distanz um gleich sechs Sekunden auf 8:21,79. Als Neunte fehlten ihr damit nur 1,2 Sekunden zum Finale „Das ist Meckern auf hohem Niveau. Aber wenn man einmal das Gefühl hatte, hier eine Runde weiterzukommen, dann will man das natürlich bei jedem Rennen haben“, sagte Gose. Mit Blick auf künftige Titelkämpfe und Olympia 2024 in Paris macht ihr die Zeit aber Mut, mit viel Vertrauen ins Trainerteam und sich selbst will sie sich der Spitze nun weiter Schritt für Schritt nähern. „Ich schwimme die 800 Meter erst, seitdem ich bei Bernd Berkhahn trainierte, also seit knapp einem Jahr so richtig. Ich hoffe, da geht noch einiges.“

Nicht genug ging an diesem Abend in Tokio bei Marius Kusch. Seine 52,05 Sekunden über 100m Schmetterling reichten nur zum 23. Platz. Das Halbfinale ging mit 51,74 weg, mit seiner Bestzeit (51,35) wäre Kusch sogar unter den besten Acht gelandet. Als Schnellster stellte Caeleb Dressel (USA) einen olympischen Rekord (50,39) auf. „Marius hatte sicherlich andere Vorstellungen und Ziele hier in Tokio“, sagte Bundestrainer Hannes Vitense. „Nun gilt es für ihn, den Fokus auf die Lagenstaffel zu richten und dort um ein mögliches Finale zu kämpfen.“

Das sollte möglich sein. Bei der olympischen Premiere der Mixed-Staffel über 4x100m Lagen belegte Deutschland am Donnerstag Rang zehn. Marek Ulrich (Rücken: 53,82 Sekunden), Fabian Schwingenschlögl (Brust: 58,35), Lisa Höpink (Schmetterling: 58,06) und Annika Bruhn (Freistil: 53,96) verpassten in 3:44,19 Minuten den deutschen Rekord zwar nur um sechs Hundertstel, zu dem Achten Israel und dem Finaleinzug fehlten damit aber 25 Hundertstel. Vorlaufschnellste waren die Brit*innen mit Europarekord (3:38,75). „Wenn Frauen und Männer gegeneinander antreten, passiert viel Ungewohntes. Es hat aber total viel Spaß gemacht, bei dieser Mixed-Premiere dabei zu sein. Wir sind mit unserer Leistung auch zufrieden, auch wenn es am Ende so knapp war“, sagte Lisa Höpink.

 

Download


Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium-Pool-Partner
 
 
Technical-Pool-Partner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!