Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Florian Wellbrock wiederholt seinen Weltcupsieg in Budapest

Schwimmen
08.10.2021 Kategorie: Schwimmen, Verband

©Jo Kleindl

Am zweiten Tag des FINA Swimming World Cups in Budapest (HUN) kraulte Florian Wellbrock zum Sieg über 1500m Freistil. Mit 14:42,70 Minuten blieb der Freiwasser-Olympiasieger zwar sieben Sekunden langsamer als vor einer Woche bei seinem ersten Kurzbahn-Erfolg in Berlin, trotzdem setzte sich der Magdeburger damit klar vor dem Ungarn Akos Kalmar (14:47,16) und dem Österreicher Felix Auböck (14:48,13) durch.

„Das Rennen war okay, mit der Goldmedaille bin ich auch sehr zufrieden. Aber man darf es nicht überbewerten, weil einige Schwimmer der Weltspitze nicht an den Start gegangen sind“, sagte Wellbrock. Auf seine härtesten Rivalen wird er wohl erst wieder bei der Kurzbahn-EM in Kazan (RUS/02. – 07. November) oder der Kurzbahn-WM in Abu Dhabi (VAE/16. – 21. Dezember) treffen. Trotzdem freut den 24-Jährigen natürlich, dass in diesem Jahr wieder deutlich mehr Rennen stattfinden. „Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit hatte, hier in Budapest noch einmal zu schwimmen“, sagte Wellbrock. „Die Corona-Regeln sind hier etwas lockerer als in Deutschland. Daher sind doch recht viele Zuschauer in der Halle, die für Stimmung sorgen. Das ist natürlich immer sehr schön für uns Athleten.“

Eine weitere Medaille für das dreiköpfige Team des Deutschen Schwimm-Verbandes e.V. (DSV) erkämpfte Fabian Schwingenschlögl. Über 50m Brust wurde der Neckarsulmer in 26,41 Sekunden Dritter, der niederländische Seriensieger Arno Kamminga (26,25) wurde hier erstmals in dieser Weltcupsaison vom Slowenen Peter Stevens(26,22) bezwungen.

Am Tag nach ihrem Erfolg über die 400m Freistil belegte Isabel Gose über die 200m Freistil in 1:55,38 Minuten zudem Rang vier, der Sieg ging an Australiens Staffel-Olympiasiegerin Madison Wilson (1:53,82).

>> Alle Weltcup-Ergebnisse aus Budapest

 

 

 

Download


Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium-Pool-Partner
 
 
Technical-Pool-Partner
 
institutionelle Partner
 
internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!