Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

» Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

Ab ins Schwimmbad

Alle Infos zum Qualifikationsfinale in Berlin, Stockholm und Eindhoven

Schwimmen
08.04.2022 Kategorie: Schwimmen, Verband

@Jo Kleindl

In der Qualifikationsphase für die Weltmeisterschaften in Budapest (HUN/18. Juni – 03 Juli) und die Europameisterschaften in Rom (ITA/11. – 21. August) stehen im Deutschen Schwimm-Verband e.V. (DSV) die finalen und damit entscheidenden Tage im Beckenbereich an. Bei den Berlin Swim Open, dem Eindhoven Qualification Meet (jeweils 08. – 10. April) und den Stockholm Swim Open (09. – 12 April) können die für ein Ticket erforderlichen Normzeiten noch erbracht werden, auch wird der Kampf um die Staffelplätze hier bis spätestens Dienstag entschieden. Die offizielle Nominierung der Nationalmannschaften erfolgt dann anschließend im Wochenverlauf.

Über 500 Aktive haben sich für die Rennen in der deutschen Hauptstadt angemeldet, in der Schwimm- und Sprunghalle am Europasportpark (SSE) sind auch wieder Zuschauer*innen (Tageskarte 10,00 Euro) erlaubt. Olympiateilnehmer*innen wie Lisa Höpink, Hannah Küchler, Poul Zellmann, Lucas Matzerath, Fabian Schwingenschlögl, David Thomasberger, Marek Ulrich oder Ole Braunschweig stehen besonders im Fokus. Weltklasseleistungen werden aber auch von Angelina Köhler und Sven Schwarz angepeilt, die im Vorjahr vom Coronavirus ausgebremst worden waren. Einen Entwicklungssprung wollen auch die zuletzt bereits in Collegerennen starken US-Student*innen Julia Mrozinski und Rafael Miroslaw zeigen, die extra aus ihrer neuen Wahlheimat anreisen. Auch Freiwasserstar Leonie Beck hat für die 1500m Freistil in Berlin gemeldet, vielleicht kann sie sich dabei ja einen internationalen Doppelstart in Becken und Freiwasser sichern wie Florian Wellbrock.

 

>> Zu den Startlisten und Ergebnissen aus Berlin

>> Zum Livestream aus Berlin (kostenlos)

 

Der Freiwasser-Olympiasieger aus Magdeburg tritt an diesem Wochenende in Schwedens Hauptstadt an, Höhepunkt dort dürfte nicht nur für ihn das abschließende Rennen über 800m Freistil werden, in dem diesmal auch Lukas Märtens antritt. Der junge Trainingskollege hatte zuletzt in Magdeburg bereits mit der Weltjahresbestzeit über 1500m Freistil geglänzt und möchte sich nun in erneuter Zusammenarbeit mit Wellbrock bei der Renngestaltung noch ein viertes oder gar fünftes WM-Einzelticket sichern. „Florian hat die gesundheitlichen Probleme gut überstanden und fühlt sich inzwischen wieder etwas frischer. Wir sind gespannt, wie sich das in Stockholm auswirkt“, sagte Bundestrainer Bernd Berkhahn. Auch für seine anderen Schützlinge wie Sarah Wellbrock oder Isabel Gose ist der Schweden-Trip aufgrund der bereits sicheren WM-Nominierung eher ein Formtest auf internationalem Niveau. Viel mehr auf dem Spiel steht dagegen für Marco Koch: Der frühe Welt- und Europameister hatte sich zuletzt in Bergen (NOR) und Helsinki (FIN) den Normzeiten zwar angenähert, aber am Samstag muss der 32-jährige Frankfurter nun abliefern, um bei den internationalen Saisonhöhepunkt ein weiteres Mal mit dabei sein zu können.

 

>> Zu den Startlisten und Ergebnissen von Stockholm

>> Zum Livestream von Stockholm (kostenpflichtig)

 

Beim großen Qualifikationswettkampf der Niederlande tritt Henning Mühlleitner mit schönen Erinnerungen an, in Eindhoven hatte er sich im Vorjahr das Tokio-Ticket erkämpft. Diesmal ist er als Olympiavierter für WM und EM zwar bereits gesetzt für die internationalen Saisonhöhepunkte, ein schönes Rennen über 400m Freistil könnte es trotzdem wieder geben. Hier misst sich Mühlleitner dann unter anderem mit Kurzbahn-Europameister Luc Kroon(NED) als dem Shootingstar der Gastgebernation. Spannend wird auch zu sehen sein im Rennen über 200m Schmetterling, welche Entwicklung Ramon Klenz nach seinem Wechsel in die Neckarsulmer Trainingsgruppe des australischen Coaches Matt Magee genommen hat. Im Vorjahr hatte ein Autounfall in Berlin seine Qualifikationsrennen stark beeinträchtigt und der Sportsoldat hatte dadurch das Olympiaticket leider verpasst. Ein Livestream wird aus Eindhoven leider nicht angeboten.

 

>> Zu den Startlisten und Ergebnissen von Eindhoven

 

 

 

Download


Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium-Pool-Partner
 
 
Technical-Pool-Partner
 
Institutionelle Partner
 
Internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!