Schwimmabzeichen

Schwimmabzeichen

Hier finden Sie eine Übersicht der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) angebotenen offiziellen Schwimmabzeichen, wie zum Beispiel dem Frühschwimmer-Abzeichen "Seepferdchen", sowie deren Leistungsanforderungen.

>> Schwimmabzeichen

 

Vereinsfinder

 
 

Kommende Events

DMSJ-Bundesfinale: Dagmar Hase freut sich über Leipziger Siegesserie

Schwimmen
29.01.2023 Kategorie: Schwimmen, Verband

©anneddesch fotografie

Die SSG Leipzig stellte in diesem Jahr das mit Abstand erfolgreichste Team beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend (DMSJ). Beim Bundesfinale des Jahres 2022 in Wuppertal räumten die Aktiven aus Sachsen am letzten Januar-Wochenende gleich drei Meistertitel und einmal Silber in den verschiedenen Altersklassen ab, dazu kommen außerdem noch ein vierter und ein zehnter Platz. Jeweils einen Titel bei den beliebten Staffelwettbewerben der Jugend A bis D sicherten sich der Potsdamer SV, die SG Essen, die SG Mittelfranken, der Berliner TSC und der TPSK 1925 aus Köln.

Der Leipziger Triumphzug in der Schwimmoper erfreute besonders Dagmar Hase. Die Olympiasiegerin von 1992 in Barcelona (ESP) hatte vor rund eineinhalb Jahren ihre Heimat Magdeburg nach rund 20 Jahren verlassen, um nun in der Messestadt als Nachwuchstrainerin zu arbeiten. „Sechs Teams am Start zu haben, das ist schon stark“, sagte die 53-Jährige. „Und dieser Erfolg gibt uns allen sicher einen weiteren Push. Wir wollen irgendwann wieder Bundesstützpunkt werden. Und wenn da von unten so viele Talente nachdrängen, dann kann das nur helfen.“

Noch seien die Bedingungen in Leipzig mit jenen am erfolgreichsten Bundesstützpunkt in Magdeburg nicht annährend vergleichbar. Insbesondere für die von Dagmar Hase betreuten sechsten und siebten Klassen fehlen Wasserflächen und es muss mit ihnen in verschiedenen anderen Hallen trainiert werden, an jedem Nachmittag in einer anderen quer über die Messestadt verteilt. „Die Jugendlichen müssen durch diese Pendelei eine ganze Menge auf sich nehmen“, sagt Hase, die selbst 90 Kilometer pro Woche zwischen den verschiedenen Schwimmhallen mit dem Fahrrad pendelt. Aber so viel Fleiß zahlt sich am Ende eben auch für sie aus.

Traditionell wurden zur abschließenden Siegerehrung auch in diesem Jahr wieder lustige Kostüme angezogen. Besonders stolz konnten dabei die Jungen aus der A-Jugend des Potsdamer SV aus ihren orangefarbenen Overalls strahlen. Bei ihrem Sieg stellten sie in 18:53,04 Minuten nicht nur einen DMSJ-Rekord auf, sondern blieben als erstes Team überhaupt unter 19 Minuten. Die bisherige Bestmarke hatten berühmte Vorgänger im Verein und heutige Nationalmannschaftsgrößen wie Eric Friese und Josha Salchow aufgestellt. Schnell wie kein Team zuvor waren auch die Jungs vom TPSK, in der D-Jugend unterboten sie den drei Jahre alten Rekord des SC Regensburg um fast zwölf Sekunden.

 

A-Jugend weiblich (Jahrgänge 2005/06)

1. SSG Leipzig 21:33,63 Minuten

2. SV Nikar Heidelberg 21:34,11

3. SV Schwäbisch Gmünd 21:44,07

4. SV BW Bochum 1896 22:20,49

5. TV Wetzlar 1843 22:34,60

6.. Potsdamer SV 23:08,26

7. SG Bayer 23:14,48

 

A-Jugend männlich (Jahrgang 2005/06)

1. Potsdamer SV 18:53,04

2. SG Essen 19:09,93

3. SSG Saar Max Ritter 19:10,97

4. SC Magdeburg 19:28,39

5. Berliner TSC 19:35,13

6. SV Cannstatt 19:48,64

7. SG Neuss 19:55,64

8. SG Dortmund 20:05,32

 

B-Jugend weiblich (Jahrgänge 2007/08)

1.SG Essen 21:36,86

2. SSG Leipzig 21:55,89

3. SV Cannstatt 22:05,24

4. SC Magdeburg 22:11,32

5. SC Wiesbaden 1911 22:26,47

6. SV Nikar Heidelberg 22:27,08

7. SG Neuss 23:06,86

8. Düsseldorfer SC 1898

 

B-Jugend männlich (Jahrgänge 2007/08)

1. SSG Leipzig 19:56,78

2. Düsseldorfer SC 1898 20:07,88

3. SC Magdeburg 20:08,61

4. SV Cannstatt 20:12,10

5. SC Wiesbaden 1911 20:13,76

6. SG Essen 20:24,20

7. SV Blau-Weiß Bochum 1896 20:26,64

8. Waspo 98 Hannover 20:49,51

 

C-Jugend weiblich (Jahrgänge 2009/10)

1. SSG Leipzig 22:34,51

2. SG Mittelfranken 22:51,60

3. SG Essen. 22:52,66

4. SG Dortmund 23:05,57

5. SV Cannstatt 23:31,99

6. DSW 1912 Darmstadt 23:40,66

7. SG Bayer 23:45,27

8. Sport-Union-Neckarsulm 23:54,21

9. SG Frankfurt 24:00,76

10. Berliner TSC 24:10,91

11. TB 1888 Erlangen 24:29,49

12. SGR Karlsruhe 25:03,71

 

C-Jugend männlich (Jahrgänge 2009/10)

1. SG Mittelfranken 21:39,59

2. SG Bayer 22:07,78

3. SG Schöneberg 22:22,18

4. SSG Leipzig 22:22,67

5. SC Magdeburg 22:34,25

6. SC Wiesbaden 22:40,68

7. VFL Sindelfingen 22:41,38

8. SG Essen 22:54,15

9. TB 1888 Erlangen 22:57,16

10. Wasserfreunde Spandau 04 23:20,99

11. SV Cannstatt 23:23,21

12. SGS Münster 23:29,94

 

D-Jugend weiblich (Jahrgänge 2011/12)

1. Berliner TSC 22:21,55

2. SG Neukölln 22:44,55

3. SG Essen 22:48,11

4. SG Frankfurt 22:48,18

5. TSV Katzwang 05 23:17,21

6. Hofheimer SC 23:28,47

7. SC Wasserfreunde München 23:38,98

8. SG Gladbeck Recklinghausen 23:51,24

9. SC Regensburg 23:59,98

10. SC Chemnitz 24:00,31

11. SSG Leipzig 24:00,86

12. SCW Eschborn 24:30,86

 

D-Jugend männlich (Jahrgänge 2011/12)

1. TPSK 1925 21:43,61

2. Wasserfreunde Spandau 04 22:06,71

3. SG Essen 22:25,56

4. Hofheimer SC 23:33,93

5. Sport-Union-Neckarsulm 23:50,13

6. SG Dortmund 24:03,20

7. SG Neuss 24:14,43

8. SG Bayer 24:57,57

9. SC Regensburg 25:06,30

10. DSW 1912 Darmstadt 25:14,47

11. TV Bühl 25:29,05

12. SGS Hannover 25:56,26

 

Neue Rekorde


Unsere Partner - Schwimmen

 
Premium-Pool-Partner
 
Technical-Pool-Partner
 
Institutionelle Partner
 
Internationale Verbände
 

Hier Hotels buchen und Gutes tun

Nutzen Sie den HRS-Logo-Button, um auf das HRS-Portal zu gelangen! Von jeder HRS-Buchung, die auf diesem Wege zu Stande kommt, fließen 5% des realisierten Übernachtungsumsatzen in Nachwuchs-förderprojekte des DSV. Unsere Jüngsten sagen schon mal Danke!